Denkt dein Unternehmen über ICA Citrix nach?


Independent Computing Architecture (ICA) ist ein unternehmenseigenes Protokoll für Präsentationsdienste, das von Citrix entwickelt wurde. Mit diesem Protokoll kann jedes Gerät in einen Thin Client verwandelt werden, sodass einfach und kostengünstig auf Remote-Ressourcen zugegriffen werden kann. Es enthält Server-Komponentensoftware, Clientsoftware und die Netzwerkprotokollkomponente. Das ICA-Protokoll trennt die Verarbeitung der Anwendung von der Benutzeroberfläche des Clientgeräts.

Anwendungen laufen auf dem Server, werden aber auf dem Benutzergerät präsentiert. Nur die betätigten Tasten, Mausklicks und Aktualisierungen des Bildschirms werden zwischen dem Clientgerät und dem Server über Standardprotokolle wie TCP/IP, NetEBUI, IPX und SPX übertragen. Da die eigentliche Verarbeitung auf dem Server stattfindet, verbrauchen die Anwendungen weniger Verarbeitungsleistung, bieten aber gleichzeitig eine grafisch gut aufbereitete und konsistente Leistung auf der Seite des Endanwenders. Mit ICA Citrix kannst du über unterschiedliche Geräte auf Remote-Anwendungen zugreifen. ICA wurde im Jahr 2009 in HDX umbenannt. Für die Bereitstellung von Hochleistungsgrafik in Anwendungen bietet Citrix HDX3D Pro an.

Vergleich von ICA, RemoteFX und PCoIP

Heute steht einem Unternehmen eine große Auswahl an Optionen zur Verfügung, wenn Lösungen für Remote-Netzwerke gesucht werden. Citrix bietet ICA Citrix (jetzt HDX-Protokoll), Microsoft bietet RDP und VMware bietet PC-Over-IP (PCoIP). Alle diese Protokolle sind auf Ebene 7 untergebracht, die auf UDP und TCP basiert. Während RDP zu Beginn Probleme mit der Latenz hatte, gab Microsoft eine erweiterte Version namens RemoteFX heraus, die eine WAN-Optimierung enthält und hochauflösende Grafiken darstellt. HDX bietet bessere Performance mit WAN und arbeitet mit mehr Plattformen. RemoteFX unterstützt Windows und Mac, während HDX Mac, Windows, Linux, BlackBerry, iOS und Android unterstützt. Ab XenDesktop 5.5 wird HDX mit integrierter WAN-Beschleunigungstechnologie geliefert, bei der Pakete komprimiert und dekomprimiert werden.

PCoIP, das von VMware verwendet wird, unterscheidet sich von RemoteFX und HDX. Dieses Protokoll wurde von Teradici Corp. entwickelt und basiert hauptsächlich auf UDP. Außerdem verwendet PCoIP die Server-CPU, um Grafiken für die Bitmap-Verschlüsselung zu verarbeiten. Das Protokoll ist eher auf VMware View beschränkt. HDX ist im Vorteil gegenüber RDP und PCoIP bei grafischem Output, Latenz und Bandbreitenverbrauch, die Lücke schließt sich aber schnell.

Herausforderungen bei Citrix HDX

ICA Citrix-Clientsoftware ist erforderlich, damit sich Clientgeräte mit XenDesktop und XenApp-Anwendungen verbinden können. Der ICA-Client (nunmehr Citrix Receiver genannt) nutzt das ICA Citrix-Protokoll, um Zugriff auf Unternehmensressourcen zu ermöglichen. Das Hauptproblem der Citrix-Produkte liegt darin, dass jedes Produkt mehrfache Namensänderungen hinter sich hat. Außerdem gibt es mehrere Produkte, die ähnliche Aufgaben erfüllen. Dies kann bei Benutzern zu Verwirrung führen.

Nachstehend findest du eine Liste dieser Produkte:

ICA Client:

Dies ist die Clientsoftwarekomponente, die Clientgeräte mit veröffentlichten Anwendungen verbindet.

XenApp Plug-in:

Der ICA-Client wurde in XenApp Plug-in umbenannt. Dies ist der neue Name für ICA Client Version 11.

Citrix Receiver:

Citrix Receiver wickelt die Verbindungen zwischen Anwendungen und Thin Clients über das HDX-Protokoll ab.

Online App Plug-in:

Dies ist das eigentliche Plug-in, das Citrix Receiver in die Lage versetzt, eine Verbindung mit veröffentlichten Anwendungen über das HDX-Protokoll einzurichten.

Desktop Receiver:

Dies ist die Clientkomponentensoftware, mit der du dich mit veröffentlichten Desktops verbindest.

Desktop Receiver Embedded Edition:

Diese Komponente ist ähnlich dem Desktop Receiver, unterstützt aber nur den Vollbildmodus für Remotedesktopverbindungen. Du verfügst dabei nur über eine einzelne Sitzung und es gibt keine Symbolleisten, um zwischen einem Remotedesktop und einem lokalen Desktop umzuschalten.

Für ein einzelnes Produkt und eine einzelne Plattform musst du dich daher mit ziemlich vielen Komponenten vertraut machen. Dies ist das Hauptproblem bei Citrix-Produkten. Außerdem tragen häufige Produktnamensänderungen ebenfalls zur Verwirrung bei.

Warum ist Parallels Remote Application Server besser als ICA Citrix?

Parallels Remote Application Server ist ein umfassendes Virtualisierungstool, mit dem du die gesamte Infrastruktur einfach überwachen und verwalten kannst. Die Bereitstellung und der Betrieb der Software sind problemlos. Remote Application Server wird als einzelnes Paket geliefert und die erforderlichen Komponenten sind automatisch konfiguriert.

In der neuesten Version von Citrix wurden zwar viele Komponenten in ein einziges Paket zusammengefasst, in dem die Architektur geändert wurde. Gleichzeitig aber bedeutet diese Architekturänderung von IMA auf FMA, dass Unternehmen Citrix völlig neu installieren müssen. Das erhöht die Komplexität und natürlich auch die Kosten.

Ein weiterer klarer Vorteil von Parallels Remote Application Server besteht darin, dass du damit das Microsoft RemoteFX-Protokoll nutzen kannst um Remote-Netzwerke kostengünstig zu erstellen und zu verwalten. Da die Mehrzahl der Endanwender mit Windows arbeitet, ist die Nutzung von RemoteFX ein großer Vorteil für Unternehmen. Außerdem unterstützt Parallels Remote Application Server eine ganze Reihe von Clientgeräten wie iOS, Android, BlackBerry, Mac, Linux, Chromebooks und Raspberry Pi. Gleichzeitig bietet die Software eine hochwertige und konsistente Anwendererfahrung auf allen Geräten. Mit Parallels Remote Application Server fällt die Notwendigkeit weg, mehrere Produkte zu verwalten. Das vereinfacht das IT-Management beträchtlich. Das Wichtigste dabei ist aber: Parallels Remote Application Server ist extrem kostengünstig, wenn man ihn mit Citrix-Produkten vergleicht.

Was für Erfahrungen habt ihr mit ICA Citrix gemacht? Wir würden uns über einen Kommentar in der untenstehenden Kommentarfunktion oder auf Twitter freuen. Ihr könnt euch aber auch an unser Vertriebsteam wenden, wo ihr weitere Informationen erhaltet.

Lesetipps

Parallels startet mit Vanquish Deutschland die Webinar-Serie “Academy Events”

MacDonald Training Center hat sich für Parallels RAS entschieden

Citrix XenApp: Was bei einer Installation zu beachten ist

Windows auf Mac mit Parallels Desktop

Mit Parallels Desktop kann man Windows auf Mac und auch viele andere Betriebssysteme nutzen. Jetzt kostenlose Probeversion herunterladen.

Windows auf Mac

 Referenzen

ICA Citrix: Was ist die Independent Computing Architecture (ICA)? | Dominance Software

ICA Citrix: Welche Unterschiede gibt es zwischen „ICA Client“, „XenApp Plug-in“ und „Citrix Receiver?“ Ein Leitfaden zu den Clientnamen und Varianten von CitrixBrian Madden

ICA Citrix: Independent Computing ArchitectureWikipedia

ICA Citrix: Vergleich von Protokollen für die Remote-Anzeige: RemoteFX gegenüber HDX und PCoIP | Tech Target

ICA Citrix: Hinweise zur Installation von Citrix ReceiverCitrix

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.