Parallels Client vs Citrix Receiver Ubuntu


Für alle jene, die Sicherheit und Open Source-Systeme lieben, ist Ubuntu das absolute Optimum. Die BuildWith-Website nennt 3.097.360 aktive Websites, die Ubuntu verwenden. Das entspricht 0,9 % des gesamten Internets. AskUbuntu-Foren berichtet, dass Ubuntu 1 – 2 % Marktanteil in den meisten Märkten hat. Ein anderer interessanter Fakt über Ubuntu laut einer OMGUBUNTU-Umfrage ist, dass Ubuntu-Benutzer meist Männer im Alter von 20–35 Jahre sind, die in den USA oder Mexiko leben. 75 % der Benutzer verwenden auch Windows. Allerdings ist es nicht einfach, die Gesamtanzahl der Ubuntu-Benutzer zu berechnen, da das Programm von Benutzern kostenlos weitergegeben wird.

Überblick über Ubuntu

Ubuntu basiert auf dem von Debian abgeleiteten Linux-Betriebssystem und ist als kostenloses Betriebssystem bei IT-Benutzern weit verbreitet. Die Entwicklung dieses Betriebssystems steht unter der Leitung des britischen Unternehmen Canonical Ltd. Das Betriebssystem selbst ist zwar kostenlos, das Unternehmen erwirtschaftet aber seine Umsätze durch professionellen technischen Support. Eine der Hauptfunktionen von Ubuntu ist seine Sicherheit. Unerfahrene Benutzer können keine zufälligen Änderungen durchführen. Für Administrator-Aufgaben wird ein Sudo-Tool zugewiesen.

Ubuntu wird mit nützlichen Funktionen geliefert. Bei der Standardinstallation werden zahlreiche Programme mitinstalliert, beispielsweise Thunderbird, Firefox, LibreOffice, Transmission, Chess und Sudoku. Als Open Source-Software ist Ubuntu eine kostengünstige Option für Unternehmen aller Größen. Mit Citrix Receiver Ubuntu oder dem Parallels Client kannst du jedes Gerät in einen Thin Client verwandeln, um auf Remote-Ressourcen zuzugreifen.

Unter Ubuntu verhalten sich Linux-Anwendungen einheitlich, auch wenn du sie auf mehreren Systemen ausführst. Dadurch wird es portabel, langlebig und sicher. Durch die getrennten Wine-Verzeichnisse kannst du gewährleisten, dass keine Anwendung eine andere im System beeinflussen kann. Ubuntu wird alle sechs Monate aktualisiert. Die neueste Version ist sehr benutzerfreundlich und erfordert keine besonderen technischen Fähigkeiten. Ein Nachteil besteht darin, dass Windows-Benutzer mit der Benutzeroberfläche möglicherweise keine große Freude haben. Hardware wird nur eingeschränkt unterstützt. Moderne Spiele lassen sich auf Ubuntu nicht gut spielen. Die Treiber Unterstützung ist nicht besonders gut und auch die Unterstützung in den Foren lässt zu wünschen übrig.

Herausforderungen mit Citrix Receiver Ubuntu

Citrix Receiver Ubuntu ist die Client-Komponente von Citrix XenApp und XenDesktop. Ubuntu-Geräte werden damit in einen Pseudo-Thin-Client verwandelt, damit Remote-Sitzungen unter Windows darüber zugänglich werden. Citrix ist zwar eine bekannte Marke, bei Citrix Receiver Ubuntu kommt es allerdings zu Problemen. Erstens ist der Installationsvorgang komplex und zeitraubend. Zweitens sind verschiedene Beschwerden über Fehler und Probleme in den Foren nachzulesen. So stürzt beispielsweise Citrix Receiver mehrere Male ab, wenn das Oxygen-Thema genutzt wird. Manchmal werden nur Windows-Fragmente von Fenstern angezeigt. Mit Unity startet Citrix Receiver nicht oder ermöglicht keine Vollbildanzeige.

Warum Parallels Client Ubuntu?

Um die Probleme mit Citrix Receiver zu vermeiden, solltest du Parallels Client in Betracht ziehen, die derzeit die beste Software für Remote-Anwendungen unter Ubuntu ist.

Parallels Client ist die RDP-Client-Komponente von Parallels Remote Application Server, die beste Software für Remote-Anwendungen auf Unix-basierten Betriebssystemen. Die Software bietet zuverlässige und leistungsstarke Windows-Anwendungen und -Desktops auf Linux-basierten Betriebssystemen. Die Parallels Remote Application Server-Verwaltungskonsole ermöglicht es mit ihrer sofortigen und übersichtlichen Anzeige IT-Administratoren, komplexe Aufgaben mit Leichtigkeit zu erledigen. Intuitive Assistenten erleichtern ein schnelles Aufsetzen, sodass die Mitarbeiter der IT schnell und einfach Anwendungen und Server bereitstellen können. Parallels Remote Application Server unterstützt durchgehende Verfügbarkeit, ressourcenbasierten Lastausgleich, universelles Drucken und begrenzte Berichterstellung. Durch die Zentralisierung der Steuerung von virtuellen Anwendungen und Desktops in Remote Application Server kann die IT im gesamten Unternehmen mobilen Zugriff ermöglichen und dabei die Sicherheit verbessern und IT-Kosten reduzieren.

Was für Erfahrungen habt ihr mit dem Parallels Client bzw Citrix Receiver gemacht? Wir würden uns über einen Kommentar in der untenstehenden Kommentarfunktion oder auf Twitter freuen. Ihr könnt euch aber auch an unser Vertriebsteam wenden, wo ihr weitere Informationen erhaltet.

Windows auf Mac mit Parallels Desktop

Mit Parallels Desktop kann man Windows auf Mac und auch viele andere Betriebssysteme nutzen. Jetzt kostenlose Probeversion herunterladen.

Lesetipps

Parallels startet mit Vanquish Deutschland die Webinar-Serie “Academy Events”

Citrix XenApp: Was bei einer Installation zu beachten ist

Citrix installieren – Alles was du wissen musst

Parallels RAS

Referenzen

Citrix Receiver Ubuntu: Ubuntu-Nutzungsstatistiken | BuiltWith

Citrix Receiver Ubuntu: Wie viele Ubuntu-Benutzer gibt es weltweit? | Ask Ubuntu

Citrix Receiver Ubuntu: 75 % der Ubuntu-Benutzer verwenden auch Windows (und andere interessante Statistiken)OMG! UBUNTU!

Citrix Receiver Ubuntu: Nachteile/Vorteile von Ubuntu | DrawBacksOf

Citrix Receiver Ubuntu: HardwareSupportWiki

Citrix Receiver Ubuntu: Ubuntu (Betriebssystem) |Wikipedia

Citrix Receiver Ubuntu: Citrix ICA Client How To | Ubuntu Help/Support

Citrix Receiver Ubuntu: 2X Client RDP / Remote Desktop | Ubuntu Apps

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.