Pressemitteilung

Parallels feiert 14 Jahre Innovationen mit Rabattangebot für Parallels Desktop 15 für Mac

Alle Mac-Nutzer können 25 Prozent auf Parallels Desktop 15 für Mac sparen und problemlos Windows- und Mac-Anwendungen gleichzeitig auf einem Computer ausführen.

München – 23. Juni 2020 – Heute kündigte Parallels ein 25-Prozent-Rabattangebot für Mac-Nutzer an: Alledie vor dem 2. Juli um 08:59 Uhr unter parallels.com/desktop ein Upgrade auf Parallels Desktop 15 für Mac durchführen profitieren von der Aktion. Parallels Desktop, branchenführende Software für die gleichzeitige Ausführung von Windows-Programmen auf einem Mac, beinhaltet gleichzeitig ein kostenloses Einjahresabonnement für Parallels Toolbox (parallels.com/toolbox) und Parallels Access (parallels.com/access).

„Mac-Nutzer müssen heute mehr denn je auch Windows-Programme auf ihrem Mac ausführen, um aus der Ferne arbeiten oder mit anderen zusammenarbeiten zu können“, sagt Nick Dobrovolskiy, Senior Vice President of Engineering and Support bei Parallels. „Unsere Ingenieure haben mehr als 14 Jahre Arbeit investiert, um innovative Funktionen zu entwickeln und in Parallels Desktop zu integrieren. So versetzen wir mehr als sieben Millionen Kunden – Unternehmen, Wissensarbeiter, Familien und Studenten – in die Lage , Windows nahtlos und ohne Neustart auf ihren Macs auszuführen, sodass sie alles, was sie benötigen, auf einem Computer erledigen können.“

Parallels Desktop 15 für Mac

Der Installationsassistent von Parallels Desktop 15 für Mac macht es Nutzern und Administratoren leicht, Windows mit nur wenigen Klicks auf einen Mac zu bringen. Dabei ist esganz gleich, ob Nutzer einen Windows-PC, -Programme und -Dateien auf den Mac übertragen oder eine kostenlose Testversion von Windows 10 direkt von Microsoft auf den Mac herunterladen und automatisch installieren. Ebenso können Nutzer Windows 10 Home oder Windows Pro Edition kaufen und automatisch auf dem Mac installieren sowie eine bereits ausgeführte Windows-, Linux- oder Boot Camp-Installation importieren . Der Installationsassistent bietet sogar die Möglichkeit, die Windows-Installation dank des Coherence-Modus wie eine Mac-Oberfläche aussehen zu lassen. Das macht das zusätzliche Windows-Betriebssystem nahezu unsichtbar , da alle Windows-Anwendungen über das Startmenü, im Dock, im Launch Pad oder auf dem Desktop selbst verfügbar sind. Sie können aber auch normal wie am PC mit Windows im Vollbildmodus verwendet werden, wobei MacOS und Mac-Anwendungen nur einen Mausklick entfernt sind.

In Parallels Desktop 15 für Mac ist die neue Unterstützung für die Apple Metal API und DirectX 11, 10 und 9 auf Metal enthalten. Sie bietet eine erstklassige Unterstützung für Anwendungen mit hoher Grafikleistung. Jetzt können Kunden viele anspruchsvolle Windows-Programme ausführen, darunter CAD- (Computer-Aided Design) und CAM-Anwendungen (Computer-Aided Manufacturing) sowie PC-Spiele, die nicht auf früheren Versionen von Parallels Desktop liefen.

Die Catalina-Integrationen von macOS umfassen darüber hinaus eine verbesserte Sidecar-Unterstützung mit der Verarbeitung von Apple Pencil Tilt und Double-Tap, die mit Programmen wie CorelDRAW und Microsoft Sketchpad verwendet werden können. Desweiteren ist die Anmeldung per Apple-ID jetzt auf Parallels Desktop verfügbar und bietet Anwendern eine konsistente Anmeldeerfahrung, der sie vertrauen können, und den Komfort, sich nicht an mehrere Accounts und Kennwörter erinnern zu müssen.

Innovations-Highlights aus 14 Jahren Parallels Desktop für Mac

  • 15. Juni 2006 – Parallels Desktop kommt auf den Markt und wird die weltweit erste Virtualisierungssoftware für Mac. Mac-Benutzer können nun Windows und MacOS X gleichzeitig ausführen, ohne über Boot Camp neu starten zu müssen, und können zwischen Betriebssystemen (OS) kopieren oder ausschneiden und einfügen.
  • 27. Februar 2007 – Der Coherence-Modus ermöglicht es Kunden , Windows unsichtbar im Hintergrund auszuführen und Windows-Anwendungen in einer MacOS-Umgebung mit nativen Mac-Gesten zu verwenden.
  • 4. November 2009 – Volle Unterstützung für Windows 7 und OS X Snow Leopard. Die Unterstützung von Apple Trackpad-Gesten und Tastaturaktionen (wie Ziehen sowie Ablegen, Kopieren und Einfügen) wurden hinzugefügt, um die Arbeit zwischen den Systemen zu erleichtern.
  • 14. September 2010 – Die Mac OS X Spotlight-Suche ist in Windows integriert und bietet Parallels Desktop-Kunden eine nahtlose Erfahrung.
  • Juni 2011 – Die Business Edition von Parallels Desktop für Mac wird mit Funktionen zur Vereinheitlichung von Volumenlizenzschlüsseln eingeführt. Außerdem wurde eine Lizenzportal-Ressource für IT-Administratoren eingeführt.
  • 4. September 2012 – Eine Unterstützung für DirectX 10 und Bluetooth-Geräte wird sowohl unter Windows als auch unter MacOS hinzugefügt.
  • 28. August 2013 –Parallels Access für iOS geht an den Start. Kunden können nun iPad- und iPhone-Geräte (sowie jeden HTML5-Browser) mit nativen Touchgesten verwenden, um auf Anwendungen zuzugreifen und diese auszuführen und mit Dateien auf ihrem Remote-Mac und seinen virtuellen Windows-Maschinen (VMs) sowie auf Remote-Windows-PCs jederzeit und überall zu arbeiten.
  • 5. September 2013 – Die nahtlose Integration mit den Cloud-Services Dropbox, iCloud und SkyDrive wird hinzugefügt und die Leistung der virtuellen Maschinen wird um 40 Prozent verbessert.
  • 19. August 2015 – Parallels Desktop 11 und Parallels Desktop für Mac Pro Edition starten mit Unterstützung für OS X El Capitan und Windows 10. Das beste Feature dieses Jahres? Der weltweit erste persönliche Sprachassistent auf dem Mac: Windows 10 Cortana funktioniert sowohl unter MacOS als auch unter Windows! Siri erschien erst später auf dem Mac.
  • 18. August 2016 – Parallels Toolbox für Mac kommt auf den Markt, um als eigenständiges Produkt mit 25 Einzweck-Tools häufige Mac-Aufgaben mit nur einem Klick zu vereinfachen. Die Toolbox wird regelmäßig um neue Tools erweiter .
  • 29. Juni 2017 –Parallels Toolbox für Windows startet, um gängige Windows-Computing-Aufgaben mit nur einem Mausklick zu vereinfachen.
  • März 2019: Parallels Desktop gewinnt eine DEVIE-Auszeichnung für die BESTE Entwicklung eines Betriebssystems.
  • 13. August 2019 – Mit Parallels Desktop 15 für Mac wurde die Unterstützung für DirectX 11, 10 und 9 auf Apple Metal eingeführt. Damit können Kunden viele anspruchsvolle Windows-Programme und PC-Spiele ausführen, die nicht auf früheren Parallels Desktop-Versionen liefen.

Preise und Verfügbarkeit

Das zeitlich begrenzte Geburtstags-Sparangebot zum Kauf oder Upgrade auf Parallels Desktop 15 für Mac mit einem 25-Prozent-Rabatt ist vor dem 2. Juli 2020 um 08:59 Uhr unter parallels.com/desktop online verfügbar, wo auch kostenlose 14-tägige Testversionen mit vollem Funktionsumfang zur Verfügung stehen.

Parallels Desktop 15 für Mac
Upgrade von einer beliebigen Edition auf eineunbefristete Lizenz 37,49 EUR
Neues Abonnement 59,99 EUR für das erste Jahr
Neue unbefristete Lizenz 74,99 EUR
Parallels Desktop für Mac Pro Edition
Upgrade von jeder Edition 37,49 EUR für das erste Jahr
Neues Abonnement 74,99 EUR für das erste Jahr
Parallels Desktop für Mac Business Edition 74,99 EUR für das erste Jahr

Parallels Desktop-Abonnements umfassen gleichzeitig ein kostenloses ein Einjahresabonnement für Parallels Toolbox und Parallels Access. Beide Lösungen sind auch als Einzelprodukte für alle PC- und Mac-Benutzer erhältlich, mit kostenlosen Testversionen und Abonnements unter parallels.com/toolbox und parallels.com/access.

Über Parallels

Parallels ist ein führendes Unternehmen für plattformübergreifende Lösungen, die es Unternehmen und Privatpersonen erleichtern, auf jedem Gerät oder Betriebssystem die benötigten Programme und Dateien zu verwenden und darauf zuzugreifen. Parallels unterstützt die Kunden dabei, die beste Technologie auf dem Markt zu nutzen, sei es Windows, Mac, iOS, Android oder die Cloud. Parallels löst komplexe Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit der technischen Gestaltung und der Benutzeroberfläche und erlaubt Unternehmenskunden ebenso wie individuellen Anwendern, Anwendungen nach Bedarf zu nutzen – am lokalen Rechner, dezentral, im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud. Parallels, eine Geschäftseinheit von Corel, verfügt über Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Australien und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.parallels.com/de/about.

Über Corel

Corel-Produkte ermöglichen es Millionen von vernetzten Wissensarbeitern auf der ganzen Welt, ihre Arbeit besser und schneller zu erledigen. Mit einigen der bekanntesten Softwaremarken der Branche geben wir Einzelpersonen und Teams die Werkzeuge in die Hand, mit denen sie beeindruckende Ergebnisse erzielen. Unser Erfolg beruht auf dem unerschütterlichen Engagement, ein breites Portfolio innovativer Anwendungen - darunter CorelDRAW®, ClearSlide®, MindManager®, Parallels® und WinZip® – bereitzustellen, die Benutzer inspirieren und ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Um mehr über Corel zu erfahren, besuchen Sie bitte corel.com.

Pressekontakt:

LEWIS Communications GmbH Silvia Leißner Senior Account Manager, Munich parallels@teamlewis.com +49 89 17301949

Parallels GmbH Beatrice Vogel, EMEA Communications Manager bvogel@parallels.com +49 151 16861293

© 2020 Parallels International GmbH. Parallels, das Parallels-Logo, Coherence und Parallels Access sind Marken oder eingetragene Marken der Parallels International GmbH in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. Corel, CorelDRAW, MindManager und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. ClearSlide ist eine Marke oder eingetragene Marke von ClearSlide Inc. in Kanada, den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Apple, Mac, macOS, Metal und Sidecar sind Marken von Apple Inc. Alle anderen hier erwähnten Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Patente: www.parallels.com/de/about/legal/