Pressemitteilung

Parallels Desktop 17 für Mac: leistungsstarke neue Funktionen für Apple-Geräte mit M1- sowie Intel-Chips

Kompatibel mit Windows 11, vollgepackt mit wichtigen Leistungs- und Grafikverbesserungen, einem optimierten Windows-Gaming-Erlebnis und der weltweit ersten virtuellen macOS Monterey-Maschine, die auf einem Mac mit Apple M1 Chip läuft, sorgt Parallels Desktop 17 für nahtloses, plattformübergreifendes Arbeiten.

München, 10. August 2021 Parallels, ein weltweit führender Anbieter von plattformübergreifenden Lösungen, führt Parallels Desktop 17 für Mac, die neueste Version seiner leistungsfähigen Lösung zur Ausführung nativer Windows-Anwendungen auf Mac-Computern mit Apple M1-1 und Intel-Chips, ein. Parallels Desktop 17 für Mac ist jetzt als Universal Binary-Anwendung für die mit Spannung erwarteten Betriebssysteme Windows 11 und macOS Monterey optimiert und bringt herausragende Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Grafikleistung mit sich. Dazu gehören auch eine bessere Ressourcenverwaltung und Sichtbarkeit , sowie ein verbessertes Gaming-Erlebnis unter Windows. Parallels Desktop 17 für Mac ermöglicht es Anwendern, Windows-Programme auf einem Mac auszuführen – reibungsloser und schneller als je zuvor.

„Unser Durchbruch bei der nahtlosen Ausführung von Windows 10-Programmen auf Apple M1-basierten Mac-Computern war nur der Anfang des neuen Kapitels von Parallels Desktop für Mac, in dem wir verbesserte Benutzererfahrungen bei der Ausführung von virtuellen Maschinen auf Mac-Geräten bieten", sagt Nick Dobrovolskiy, Senior Vice President of Engineering and Support bei Parallels. „Parallels Desktop 17 für Mac liefert weiterhin Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen sowie innovative, einfach zu bedienende Funktionen auf Intel- und Apple M1-Macs und bietet Anwendern das fortschrittlichste Windows-auf-Mac-Erlebnis aller Zeiten. Wir freuen uns auch zu verkünden, dass wir den weltweit ersten Prototyp einer virtuellen Maschine für macOS Monterey entwickelt haben, die auf einem Mac mit Apple M1 Chip läuft2.“

Sehen Sie sich ein Video über die Highlights in Parallels Desktop 17 an: www.parallels.com/de/NEWParallelsDesktop17

Highlights der neuen und verbesserten Funktionen in Parallels Desktop 17 für Mac:

  • Erstmalige Unterstützung für macOS 12 Monterey und Windows 11: Parallels Desktop 17 wird macOS Monterey als Host- und Gast-Betriebssystem (OS) unterstützen und für Windows 11 optimiert sein. Beide neuen Betriebssysteme werden noch in diesem Jahr erwartet. Einen kleinen Vorgeschmack auf die mit Spannung erwarteten Previews von macOS Monterey und Windows 11 in einer virtuellen Maschine (VM) bietet die Installation über den Parallels Desktop 17 Installationsassistenten.
  • Verbesserte Geschwindigkeit und Leistung: Anwendungen, die mit Parallels Desktop 17 auf Mac-Computern mit Apple M1-1 und Intel-Chip ausgeführt werden, laufen jetzt deutlich schneller und effizienter. Zu den beobachteten Leistungssteigerungen gehören:
    • Auf allen unterstützten Mac-Computern3:
      • Bis zu 38 Prozent schnelleres Fortsetzen von Windows, Linux und macOS
      • Die OpenGL-Grafikleistung ist bis zu 6-mal schneller
      • Bis zu 25 Prozent schnellere 2D Grafikverarbeitung in Windows
    • Auf einem Mac mit dem Apple M1 Chip3:
      • Bis zu 33 Prozent schnellerer Start von Windows 10 in der ARM Insider Preview
      • Bis zu 20 Prozent schnellere Festplattenleistung von Windows 10 in der ARM Insider Preview
      • Bis zu 28 Prozent bessere DirectX 11-Grafikleistung
    • Auf einem Mac mit Intel Prozessor3:
      • Bis zu 60 Prozent schnellere Netzwerkverbindung auf virtuellen macOS Big Sur-Maschinen (und neuer)
  • Neuer Display-Treiber für ein verbessertes Gaming-Erlebnis unter Windows: Der verbesserte Anzeigetreiber in Parallels Desktop 17 sorgt für eine deutlich flüssigere Reaktionsfähigkeit der Windows-Benutzeroberfläche und eine synchronisierte Videowiedergabe. Der neue Treiber erhöht die Bildfrequenz in vielen 2D-Action-Platformer-Spielen wie Foregone, Smelter und vielen anderen für ein besseres Spielerlebnis.
  • Zusätzliche, leistungsstarke Funktionen für Macs mit dem Apple M1 Chip: Mit Parallels Desktop 17 erkennt Windows 10 den Akkustatus des Macs und aktiviert die Akkuschonung, wenn dieser niedrig ist. Der neue virtuelle TPM-Chip ermöglicht es Windows 10 und Windows 11, BitLocker und Secure Boot für ein höheres Maß an Datensicherheit zu nutzen. Damit unterstützt Parallels Desktop 17 Mehrkanaltöne und Buchsenanwesenheitserkennung mit nativen Treibern in Linux-VMs. Nutzer können so eine virtuelle Linux-Maschine bequem in einem Fenstermodus mit dynamischer Auflösungsunterstützung öffnen und VM-Fenster vergrößern. Linux aktualisiert die Anzeige automatisch für die neue Auflösung.
  • Verbesserter Coherence-Modus:Der Coherence-Modus ist eine seit langem beliebte Funktion, die von 80 Prozent der Parallels Desktop-Benutzer genutzt wird und es ihnen ermöglicht, Windows- und Mac-Programme nebeneinander auszuführen, ohne den Windows-Desktop zu sehen. Die Benutzer genießen jetzt einen unterbrechungs- und ablenkungsfreien Arbeitsablauf, da jedes Herunterfahren von Windows, sämtliche Updates und Anmeldebildschirme in Fenstern angezeigt werden, sodass der Benutzer diese minimieren kann, um konzentriert und produktiv zu bleiben.
  • Neuer, automatischer Ressourcenmanager: Benutzer können jetzt den automatischen Ressourcen-Manager nutzen, der die optimale Menge an Mac-Hardware-Ressourcen für virtuelle Maschinen bewertet und empfiehlt, um jedes Mal die beste Leistung zu gewährleisten.
  • Optimiertes, nahtloses Ziehen und Ablegen von Inhalten zwischen Windows und Mac: Anwender genießen jetzt die Möglichkeit, jeden Text oder jedes Bild zwischen Mac- und Windows-Anwendungen zu verschieben, auch zwischen Windows-Anwendungen und macOS Monterey Quick Note (wenn verfügbar).
  • Verbesserte Erfahrung und Unterstützung für USB-Geräte: Als Reaktion auf das Feedback von Anwendern zur Kompatibilität von USB-Geräten mit virtuellen Maschinen unterstützt Parallels Desktop 17 für Mac jetzt USB 3.1 und ermöglicht so die Verwendung von zusätzlichen USB-Speichergeräten4. Benutzer sehen jetzt den vertrauten Namen des Geräts auf der Benutzeroberfläche von Parallels Desktop, sodass es einfacher ist, das richtige Gerät schnell zu identifizieren, um es zu verbinden oder zu trennen.
  • Bessere Kontrolle des Speicherplatzes: Da virtuelle Maschinen – und insbesondere VM-Snapshots – mitunter eine große Menge an Festplattenspeicher belegen, können Anwender in Parallels Desktop 17 jetzt sehen, wie viel Festplattenspeicher ihre VM-Snapshots belegen. Auf Basis dessen können sie fundierte Entscheidungen über die Speicherplatznutzung ihres Mac-Computers treffen.

Parallels Desktop 17 für Mac Pro Edition:

Die Parallels Desktop Pro Edition für Power-User, Entwickler und IT-Profis bietet die Leistung des standardmäßigen Parallels Desktop 17 für Mac plus die folgenden einzigartigen Funktionen:

  • Erstmalig einfaches Konvertieren eines verknüpften Klons in eine unabhängige virtuelle Maschine: Als Reaktion auf den diesbezüglichen Bedarf unserer Benutzer ist es mit der Parallels Desktop 17 für Mac Pro Edition jetzt möglich, mit zwei Klicks eine unabhängige virtuelle Maschine aus einem verknüpften Klon zu erstellen.
  • Optimiertes Visual Studio-Plugin: Das Parallels Desktop-Plugin für Visual Studio, das zum Debuggen von Code in einer eigenständigen VM entwickelt wurde, unterstützt nun Mac-Computer mit Apple M1-Chip. Außerdem wurde der Plugin-Installationsprozess mit Visual Studio 2019 vereinfacht.

Parallels Desktop 17 für Mac Business Edition:

Die Parallels Desktop 17 Business Edition bietet wichtige Funktionen speziell für Unternehmensumgebungen und baut auf der Pro-Version auf, aber mit zusätzlichen Funktionen, darunter:

  • Erstmalige Bereitstellung virtueller Maschinen auf jedem Mac unternehmensweit: Unternehmensadministratoren können jetzt vorkonfigurierte virtuelle Windows-Maschinen auf einem gemischten Bestand von Mac-Computern sowohl mit Intel- als auch mit Apple M1-Chip zur Verfügung stellen. IT-Manager spezifizieren jetzt Download-Links und Beschreibungen in Parallels Mein Account sowohl für Mac-Computer mit Intel- als auch mit Apple M1-Chips. Dabei lädt Parallels Desktop automatisch das richtige Image für jeden einzelnen Mitarbeiter herunter.
  • Neue Multi-Architektur-Mac-Flotten-Bereitstellung mit einem einzigen Paket: Parallels Desktop 17 ist eine Universal Binary-Anwendung, mit der es ausreichend ist, ein einziges Paket für die Massenbereitstellung zu erstellen. Das gilt sowohl unter Intel- als auch M1-basierten Mac-Computern. Mit dieser neuen Option ist die Einrichtung von Parallels Desktop mit den Mac-Verwaltungstools und dem Self-Service-Portal bemerkenswert einfach.

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen von Parallels Desktop 17 für Mac unter parallels.com/de/products/desktop/whats-new.

Neue Tools in Parallels Toolbox 5 für Mac und Windows

Parallels Toolbox, das in den Parallels Desktop-Abonnements enthalten ist, bietet in seiner neuesten Version fünf neue Tools. „Fokus auf Fenster“, „Text umwandeln“, „Text erkennen“, „Barcode-Scanner“ und „Barcode-Generator“ wurden jetzt zu der umfangreichen Bibliothek der Parallels Toolbox mit mehr als 30 alltäglichen Dienstprogrammen hinzugefügt.

Verfügbarkeit und Preise

Die Parallels Desktop 17 für Mac Standard, Pro und Business Editionen wurden alle entwickelt, um ein optimales Erlebnis auf M1- und Intel-basierten Mac-Computern zu bieten und sind erhältlich unter parallels.com/de/desktop oder bei autorisierten Händlern weltweit. Parallels Desktop-Abonnements beinhalten kostenlose gleichzeitige Abonnements für Parallels Access 6.5 und Parallels Toolbox 5 für Mac und Windows.

Weitere Informationen zu den Parallels-Produkten, zum Herunterladen kostenloser Testsoftware oder zum Erwerb eines Abonnements finden Sie unter parallels.com/de.

Mehr Informationen dazu, wie Nutzer macOS Monterey in einer VM oder Windows 11 in einer VM ausführen, finden Sie unter:

parallels.com/blogs/macos-monterey/parallels.com/blogs/Windows11.

Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) inklusive Mehrwertsteuer

Parallels Desktop 17 für Mac

  • Upgrade auf eine unbefristete Lizenz – 49,99 €
  • Neues Abonnement – 79,99 € pro Jahr
  • Neue unbefristete Lizenz – 99,99 €

Parallels Desktop für Mac Pro Edition

  • Upgrade von jeder Edition – 49,99 € pro Jahr
  • Neues Abonnement – 99,99 € pro Jahr

Parallels Desktop für Mac Business Edition

  • 99,99 € pro Jahr

Über Parallels

Parallels ist ein führendes Unternehmen für plattformübergreifende Lösungen, die es Unternehmen und Privatpersonen erleichtern, auf jedem Gerät oder Betriebssystem die benötigten Programme und Dateien zu verwenden und darauf zuzugreifen. Parallels hilft Kunden, die beste Technologie zu nutzen, die es gibt, egal ob es sich um Windows, Mac, iOS, Android oder die Cloud handelt. Parallels löst komplexe technische Probleme und Probleme im Bereich Benutzererfahrung, indem es für Unternehmen und Einzelkunden die Nutzung von Anwendungen einfach und kostengünstig macht, ganz gleich, wann und wo sie sich befinden. Parallels, eine Geschäftseinheit von Corel, verfügt über Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Australien und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.parallels.com/de/about.

Über Corel

Corel-Produkte ermöglichen es Millionen von Wissensarbeitern auf der ganzen Welt, großartige Arbeit schneller zu erledigen. Mit einigen der bekanntesten Softwaremarken der Branche geben wir Einzelpersonen und Teams die Möglichkeit, beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Unser Erfolg wird durch das unerschütterliche Engagement getragen, ein breites Portfolio an innovativen Anwendungen – darunter CorelDRAW®, MindManager®, Parallels® und WinZip® – bereitzustellen, um Anwender zu inspirieren und ihnen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen.
Um mehr über Corel zu erfahren, besuchen Sie www.corel.com.

Pressekontakt:

Silvia Leißner, Lewis Communications, silvia.leissner@teamlewis.com, +49 89 173019 15

Beatrice Vogel, Senior Communications Manager, bvogel@parallels.com, +49 151 16861293

1 Das Ausführen von VMs auf Apple M1 Macs in Parallels Desktop 17 erfordert ARM-basierte Betriebssysteme. Kunden, die Gast-Betriebssysteme in virtuellen Maschinen von Parallels Desktop installieren, müssen sicherstellen, dass sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) des jeweiligen Betriebssystems einhalten.
2 Benötigt einen Mac mit macOS Monterey 12 oder neuer.
3 Von Parallels durchgeführte Leistungsmessungen. Gemessen mit einer Vorabversion von Parallels Desktop 17 im Vergleich zur veröffentlichten Version von Parallels Desktop 16. Die Leistung hängt von der Nutzung, der Systemkonfiguration und anderen Faktoren ab.
4 USB-Geräte benötigen oft Treiber. Nicht alle Hersteller stellen Treiber für Windows auf ARM zur Verfügung, was einige unterstützte Geräte auf einem Mac mit Apple M1 Chip einschränken kann.

© 2021 Parallels International GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Parallels, das Parallels-Logo und Coherence sind in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Parallels International GmbH. Corel, CorelDRAW, MindManager und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. Apple, macOS und Mac sind Marken von Apple Inc. Alle anderen Firmen-, Produkt- und Servicenamen, -logos und -marken und alle erwähnten registrierten oder nicht registrierten Marken werden nur zu Identifikationszwecken verwendet und bleiben das ausschließliche Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Verwendung von Marken, Namen, Logos oder anderen Informationen, Bildern oder Materialien Dritter stellt keine Billigung dar. Wir lehnen jedes Eigentumsinteresse an solchen Informationen, Bildern, Materialien, Marken und Namen Dritter ab. Alle Mitteilungen und Informationen über Patente finden Sie unter https://www.parallels.com/de/about/legal/.