IT-Herausforderung: heterogene Systeme einheitlich managen


Verantwortliche in der IT sind immer ein Stück weit die Aufpasser im Flohzirkus. Sie müssen alles im Griff haben, was an allen Ecken und Enden in ihrer Organisation an Anforderungen oder Geräten hervorspringen kann. Sie sollen Enabler sein und neue Einsatzfelder ermöglichen, gleichzeitig aber die Kontrolle nicht verlieren.

Beispielsweise bei Herausforderungen durch (inoffizielles) BYOD bis hin zu speziellen Hardwareanforderungen und eigenmächtigen Anschaffungen durch Fachabteilungen. Es gibt viele Gründe, warum „fremde“ Geräte im Unternehmen eingesetzt werden. Dass vielfach auch dann Macs in Unternehmen eingesetzt werden, wenn sie nicht Teil des Hardwarepools sind, hat mit dem Spagat zu tun, den die IT im Alltag leisten muss: Sie wollen die Anforderungen der User und Fachabteilungen ermöglichen, gleichzeitig jedoch eine möglichst einheitliche und sicher verwaltete Umgebung haben.

Mehr Aufwand durch multiple Systeme

Nicht nur in Unternehmen, auch in öffentlichen Einrichtungen wie Stadtverwaltungen existieren heterogene IT-Landschaften. Das führt auch dort zu Workarounds und manuellem Aufwand, der nötig wird, um Deployment, Datensicherheit und Datenlöschung des Wildwuchses zu organisieren. Im schlechtesten Fall sind beispielsweise die Macs ganz außerhalb des Zugriffs der IT und werden autark von Mitarbeitern verwaltet.

Die Stadt Reykjavik hatte das gleiche Problem wie viele Unternehmen. 10.000 Windows-Clients treffen auf 200 Macs, die nicht in das Device Management integriert waren. Der Grund für die Mischung der Systeme ist der gleiche wie in vielen Unternehmen: in Reykjavik ist es überwiegend die Grafikabteilung, die Macs im Einsatz hat.

Workarounds waren auf Dauer zu aufwändig, um die zusätzlichen Macs zu verwalten. Da die IT bereits Microsofts SCCM im Einsatz hatte, war die Lösung hin zu einer einheitlichen Infrastruktur sehr einfach: Parallels Mac Management. Damit konnte die Stadt Reykjavik die rund 200 Macs in der Verwaltung in das Device Management aufnehmen und die Mac-Clients für die IT erschließen.

In unserem nächsten Beitrag erfahren Sie mehr über das Wie und Warum und den Mann, der dieses Projekt für Reykjavik umgesetzt hat.

Parallels Mac Management für Microsoft SCCM kostenlos testen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. All fields are required.