Welche neuen Funktionen bietet Parallels Mac Management 8 und wie kommen sie Ihrem Unternehmen zugute?


Die Version 8 von Parallels® Mac Management für Microsoft® SCCM ist endlich verfügbar und enthält zahlreiche neue Funktionen, die die Bereitstellung von Anwendungen und Geräten weiter vereinfachen, die Sicherheit der IT-Infrastruktur stärken, die Berichterstattung optimieren und die Funktionen für die Verwaltung aller Mac®-Geräte in Unternehmen verbessern. Hier ist ein kurzer Überblick darüber, was du in dieser neuesten Version alles tun kannst.


Vereinfachung der Massenimplementierung von App Store-Anwendungen mit Apple VPP-Unterstützung

Bereits die Vorgängerversion von Parallels Mac Management ermöglichte eine nahtlose Integration mit dem Apple Device Enrollment Program (DEP). Dies bedeutete, dass in Unternehmen, in denen diese Funktion aktiviert war, ein Benutzer einfach seinen Mac auspackte, die Erstinstallation durchführte und dieses Gerät bereits automatisch in SCCM registriert war. Dies verbesserte die Effizienz, da die Registrierung der einzelnen Geräte nicht mehr durch die IT-Abteilung oder zusätzliche Konfigurationen durch den Benutzer durchgeführt werden musste. Der gesamte Prozess lief einfach im Hintergrund ab.

In Version 8 wird das jetzt noch besser! Jetzt können Unternehmen, die App Store-Anwendungen in großen Mengen über das Apple Volume Purchase Program (VPP) erwerben, diese Anwendungen problemlos über SCCM auf ihre Mac-Sammlung verteilen. Nach der Bereitstellung können diese Anwendungen auch über SCCM verfolgt und verwaltet werden. Durch die Nutzung der automatischen und berührungslosen Geräte- und Anwendungserfassungs-, Bereitstellungs- und Konfigurationsfunktionen von Apple DEP und VPP in Parallels Mac Management können Unternehmen die Effizienz von IT-Mitarbeitern und Benutzern wie nie zuvor steigern.

Abb. 1_Anwendungen in Apple Volume Purchase Program (VPP)

Mehr Granularität in die IT-Assetkontrolle einbringen durch benutzerdefinierte Bestandsberichte

Ein Schlüsselelement einer soliden Vermögensverwaltung ist eine detaillierte Bestandsaufnahme. Detaillierte Bestandsinformationen können IT-Asset-Managern helfen, umfassende Berichte zu erstellen. Im Gegenzug kann es dem Unternehmen helfen, Risiken zu identifizieren und zu minimieren, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Vermögenswerte zu maximieren, den Betrieb zu optimieren und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten.

Parallels Mac Management 8 ermöglicht all dies mit seiner benutzerdefinierten Bestandsberichtsfunktion. Administratoren können Skripte erstellen und bereitstellen, um benutzerdefinierte Bestandsdaten von verwalteten Mac-Computern zu sammeln und die gesammelten Informationen in umfassende Hardware-Inventarberichte zu integrieren.

Abb. 2 _ Benutzerdefinierte Bestandsberichtsfunktion (Custom Inventory)

Verbessere die Sicherheit mit Active Directory Red Forest Design-Support

Viele Unternehmen verlassen sich bei Authentifizierungs-/Autorisierungsprozessen auf Active Directory (AD). Da diese Unternehmen immer sicherheitsbewusster werden (sei es als Ableger des wachsenden Bewusstseins für Cyber-Bedrohungen oder als Reaktion auf regulatorische Compliance-Vorschriften), stehen die Chancen gut, dass sie nach hochsicheren Architekturen wie AD Red Forest, auch bekannt als Enhanced Security Administrative Environment (ESAE) suchen werden.

Red Forest-Implementierungen verhärten AD-Umgebungen, schützen administrative Anmeldeinformationen und verhindern letztendlich größere Sicherheitsverletzungen. Unternehmen, die das AD Red Forest Design bereits implementiert haben oder dessen Einführung planen, werden sich freuen, dass Parallels Mac Management 8 so konzipiert ist, dass es die Vorteile dieser Architektur voll ausschöpft. Administratoren können Parallels Mac Management nun so konfigurieren, dass es die Sicherheits-Best Practices von Red Forest vollständig einhält.


Nutze die Vorteile moderner Netzwerkarchitekturen mit IPv6-Unterstützung

Unternehmen mit sehr großen und komplexen Netzwerken haben begonnen, ihre Netzwerkarchitekturen zu modernisieren. Ein wesentlicher Teil dieser Modernisierung ist die Einführung von IPv6, der neuesten Version des Internetprotokolls, die speziell für die Explosion angeschlossener Geräte und die damit verbundene schnelle Erschöpfung von IPv4-IP-Adressen entwickelt wurde. Parallels Mac Management 8 ermöglicht es Unternehmen, die Vorteile moderner Netzwerkarchitekturen voll auszuschöpfen, indem es sowohl IPv6 als auch gemischte IPv6/IPv4-Netzwerke unterstützt.

Abb. 3_IPv6 Boundaries

Die Funktionen, die diese neueste Version von Parallels Mac Management begleitet, werden zweifellos ihren Ruf als beste Lösung für die Verwaltung von Mac auf SCCM festigen. Sieh dir die kostenlose Testversion von Parallels Mac Management jetzt gleich einmal an.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.