Jetzt neu: Parallels Desktop 15 Update 1 unterstützt macOS Catalina


Wir freuen uns sehr, dass wir heute das erste Update von Parallels Desktop® 15 für Mac veröffentlicht haben. Parallels Desktop 15 unterstützt jetzt macOS® Catalina 10.15 vollständig als Host- und Gastbetriebssystem (OS).

Um die neueste Version herunterzuladen, einfach über das Parallels Desktop-Menü > Nach Updates suchen oder das Installationsimage direkt herunterladen.


Parallels Desktop 15 unterstützt mit dem neuen Update:

„MacOS Catalina bringt Mac-Anwendern erhebliche Vorteile“, sagt Nick Dobrovolskiy, Senior Vice President of Engineering und Support bei Parallels. „Parallels Desktop 15 erweitert Windows 10-Anwendungen um nützliche neue macOS-Catalina-Funktionen. Außerdem wird die Leistung von CAD/CAM- und PC-Spielen verbessert. Benutzer können mit dem Finder auch Dateien, Vorschauen oder Safari-Bilder über Outlook oder Mail in Windows austauschen. Weiterhin vereinfacht es das Ausführen jeder macOS- und Windows-Anwendung auf einem Computer, so dass Nutzer für eine bessere Zusammenarbeit mit jedem System ohne Hardwarewechsel arbeiten können – egal, ob sie einen Mac oder PC verwenden.“


iPad und Sidecar: auch mit Windows-Unterstützung

Parallels Desktop 15 bietet erweiterte Sidecar-Unterstützung für das iPad, einschließlich der Verwendung von Apple Pencil Druck-, Kipp-, Doppeltipp- und nativen iOS Touch-Gesten mit Windows-Programmen wie CorelDRAW, CorelPainter und Microsoft SketchPad. Die speziellen Touch Bar-Optionen werden durch den Apple Pencil 2 Doppeltipp exklusiv für Windows oder über den Seitenwagen auf dem iPad aktiviert. Parallels Desktop 15-Nutzer können sowohl macOS Catalina als auch Windows 10 nahtlos im Kohärenzmodus gemeinsam ausführen oder ihre Windows 10-VM auf ihr iPad verschieben. So arbeiten die Nutzer mit jedem Betriebssystem über separate Bildschirme, wie man in Video 1 sehen kann:



32-Bit-Anwendungen – weiterhin verfügbar mit Parallels Desktop 15

MacOS Catalina ist das erste macOS, das ausschließlich 64-Bit-Anwendungen unterstützt. Das bedeutet, dass 32-Bit-macOS-Anwendungen nicht auf macOS Catalina laufen. Glücklicherweise macht es der Parallels Desktop Installationsassistent macOS Mojave-Anwendern leicht, vor dem Upgrade auf macOS Catalina eine macOS Mojave-VM zu erstellen. So können sie weiterhin 32-Bit-Mac-Anwendungen auf dem neuen Betriebssystem ausführen. Windows 32-Bit-Anwendungen werden ebenfalls unterstützt.


Nahtlose Mac- und Windows-Integration

Parallels Desktop 15 für Mac verwischt die Grenzen zwischen Mac und Windows mit erweiterten Integrationsfunktionen, die das Beste aus beiden Welten auf einem Computer bieten. Benutzer erleben so ein neues Maß an Produktivität. Jetzt können Parallels Desktop 15-Benutzer Bilder direkt aus MacOS-Screenshot-Vorschauen, Safari und Ordnern per Drag-and-Drop direkt in die Windows-Anwendungen ziehen, um Dokumente schnell und einfach zu erstellen, wie in Video 2 zu sehen ist:



DirectX 11-Unterstützung für mehr Windows-Programme und PC-Spiele auf dem Mac

Nachdem Apple den Schwerpunkt auf die Metal-API gelegt hatte, tätigte Parallels erhebliche Investitionen, um eine hervorragende DirectX 11 Performance auf Metal in macOS Mojave und macOS Catalina (10.15) zu gewährleisten. (Die Benutzererfahrung hängt von der Hardware ab, insbesondere von der CPU und der Grafikkarte, die auf dem Mac verwendet werden.) Parallels Desktop 15-Benutzer können nun viele Windows-CAD/CAM-Programme und PC-Spiele ausführen, die auf früheren Versionen nicht liefen, einschließlich der folgenden Titel:

CAD/CAM Anwendungen  Spiele auf macOS Mojave & Catalina  Spiele auf macOS Catalina
ArcGIS Pro 2.3Age of Empires: Definitive EditionAnno 1800
Autodesk 3ds Max 2020Anno 2205Fallout 4
LumionSpace EngineersFIFA 19
MasterSeriesThe Turing TestMadden NFL 19

Bluetooth Low Energy Support

Die Bluetooth-Low-Energy-Unterstützung in Parallels Desktop 15 ermöglicht es, Logitech Craft, IRISPen und einige andere windowsbasierte IoT-Geräte (z. B. intelligente Haushaltsgeräte und Smartbands) in einer VM auf einem Mac zu verwenden. Unterstützte Plattformen sind Windows 10 und Windows 8.1, Android und Linux mit Kernel 3.13 sowie neuer. Der gemeinsame Bluetooth-Treiber ist die Version 4.0.


Wir freuen uns über deine Fragen und Feedback zu Parallels Desktop 15, entweder in der Kommentarfunktion oder auf Twitter bzw. Facebook.  

Wenn du Parallels Desktop noch nie benutzt hast und es gerne mal ausprobieren möchtest, kannst du dir hier gerne eine kostenlose Testlizenz herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.