Parallels RAS 18 ist jetzt allgemein verfügbar


Wir freuen uns, die allgemeine Verfügbarkeit von Parallels® Remote Application Server 18 (Parallels RAS) bekannt zu geben.  Mit diesem neuesten Update können Unternehmen Windows Virtual Desktop, Remote Desktop Session Host (RDSH), Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und virtuelle Anwendungen als nahtlose, einheitliche Lösung für ihre Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort kostengünstig bereitstellen. 

Parallels RAS 18 verbessert die Flexibilität der IT, indem es Unternehmen, Service-Providern (SPs), Gesundheits- und Bildungseinrichtungen ermöglicht, private, hybride und öffentliche Cloud-Bereitstellungen zu kombinieren. Die flexible und skalierbare Architektur von Parallels RAS berücksichtigt die Nachfrage nach neuen Anwendungen oder Desktops, indem sie das Benutzererlebnis für Windows Virtual Desktop, Desktop-basierte VDI, Server-basierte VDI und sitzungsbasierte VDI bereichert – allesamt zugänglich über den Parallels-Client.

In den letzten Monaten haben die Teams von Parallels RAS vermehrt Anfragen und Aufträge erhalten, da Unternehmen nach einer schnellen und zuverlässigen Lösung suchen, um während der Pandemie die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen. Parallels RAS stellt sofort virtuelle Desktops und Anwendungen auf jedem Gerät bereit, sodass Remote-Mitarbeiter sicher von überall aus arbeiten können.

Mit deutlich verbesserter Unterstützung für Windows Virtual Desktop, bietet die neueste Version von Parallels RAS Unternehmen mehr Optionen, Anpassungsmöglichkeiten und Ressourcen und darüber hinaus auch ein neues Niveau an Infrastruktur-Flexibilität und Mitarbeiterproduktivität.

Vereinheitlichte Integration von Windows Virtual Desktop

Windows Virtual Desktop ist eine der leistungsstärksten Integrationen in Parallels RAS. Es ermöglicht dir die Nutzung aller wichtigen Funktionen von Windows Virtual Desktops, einschließlich:

Noch wichtiger ist, dass due die Funktionen von Windows Virtual Desktop direkt in der Parallels RAS-Konsole verwalten kannst. Die einheitliche Verwaltung von Parallels RAS hilft dir, Windows Virtual Desktop und andere nicht azurbasierte Ressourcen zentral zu verwalten.

Es gibt zahlreiche Vorteile bei der Verwaltung und Bereitstellung sowohl von Windows Virtual Desktop als auch von bestehenden Anwendungen und Desktops auf Parallels RAS 18, darunter:  

Integration von FSLogix-Profilcontainern

Eine weitere wichtige Integration in Parallels RAS 18 sind FSLogix-Profilcontainer, eine Profilverwaltungslösung, die für nicht-persistente Computing-Umgebungen entwickelt wurde.

FSLogix leitet Benutzerprofile an einen Netzwerkstandort um, wobei die Profile für Benutzer und Anwendung so angezeigt werden, als ob sie auf einem lokalen Laufwerk gespeichert wären. Hierbei handelt es sich um ein nützliches Verfahren, da viele Anwendungen nicht richtig funktionieren können, wenn der Benutzerprofilpfad nicht als lokal angezeigt wird.

FSLogix Profilcontainer allein bieten bereits viele Vorteile, darunter:

Mit der Veröffentlichung von Parallels RAS 18 müssen Administratoren keine manuellen Registrierungsänderungen mehr durchführen oder komplizierte Skripte schreiben, um den FSLogix-Agenten bereitzustellen und zu konfigurieren. Stattdessen kannst du über die Parallels RAS-Konsole automatisierte Agent-Bereitstellungen einrichten und Profilcontainer verwalten und konfigurieren.

Auswertung der Benutzererfahrung und erweiterte Sitzungsdetails

Parallels RAS 18 bietet Administratoren einen Gesamtüberblick über die Details von Benutzersitzungen und hilft bei der Verbesserung der Service-Bereitstellung. Administratoren können Probleme mit einer schnelleren Ursachenanalyse (RCA) in kürzerer Zeit und genauer lokalisieren, wenn Benutzer Anomalien melden.

Der UX Evaluator ermöglicht eine indikative und quantitative Messung der Benutzererfahrung, indem die Zeit berechnet wird, die zwischen der Benutzerinteraktion mit veröffentlichten Ressourcen und der entsprechenden Antwort verstrichen ist.  

Der UX-Evaluator wird durch mehrere Kennzahlen unterstützt, wie z.B:

Administratoren können auch Schwellenwerte festlegen, sodass bei Überschreitung kritischer Werte Warnmeldungen ausgesendet werden. Dadurch können sie auf Probleme reagieren, bevor die Leistung ernsthaft beeinträchtigt wurde.

Automatisierte Image-Optimierungen

Im Einklang mit unseren Bemühungen, das Benutzererlebnis weiter zu verbessern, haben wir 130 integrierte automatische Image-Optimierungen in Parallels RAS 18 hinzugefügt. Diese Image-Optimierungen sind sofort verfügbar.

Ein großer Vorteil dieser neuen Funktionen besteht aus administrativer Sicht darin, dass IT-Administratoren einfachen Zugriff auf vorkonfigurierte Aktionen zur Optimierung von Images haben werden. Optimierungen für RDSH-, VDI- und Windows Virtual Desktop-Workloads sind alle über die Parallels RAS-Konsole zugänglich, sodass Administratoren sie im Handumdrehen vornehmen können. Dies unterscheidet sich deutlich von ähnlichen Tools, die von Lösungen unserer Mitbewerber auf dem Markt erhältlich sind, denn diese werden als separates Download-Paket angeboten und auch separat genutzt.

Darüber hinaus bieten diese neuen Optimierungen die folgenden Vorteile:

Lokale Speicherverteilung über RDSH und VDI

Es gibt zwei vorherrschende Denkansätze, wenn es um die Speicherung von RDSH- und VDI-Vorlagenklonen geht. Die einen sagen, es sei besser, diese Klone in einer gemeinsam genutzten Speicherlösung wie einem Storage Area Network (SAN) zu speichern. Andere sagen, es sei besser, sie auf einem lokalen Laufwerk zu speichern. Unabhängig davon, welchen Denkansatz man verfolgt, Parallels RAS bietet alles, was man braucht.

Parallels RAS 18 unterstützt sowohl Optionen zur gemeinsamen als auch zur lokalen Speicherung von Vorlagenklonen. Zusätzlich zu den Klonbereitstellungen für gemeinsam genutzten Speicher (die bereits in Vorgängerversionen unterstützt wurden) kannst du jetzt auch Vorlagenklone auf den lokalen Festplatten mehrerer unabhängiger Microsoft Hyper-V-Hosts bereitstellen. Parallels RAS 18 bietet wirklich das Beste aus beiden Welten: Man kann ein SAN für gemeinsam genutzte Dienste und lokalen Speicher für RD-Session-Hosts und VDI nutzen, um Performance-Probleme beim Hochfahren zu minimieren.

Die lokale Speicherverteilung eignet sich für Kunden, die die Kosten für teure SAN-Lösungen oder die komplexen Cluster- und Hardware-Anforderungen vermeiden möchten, die üblicherweise mit gemeinsam genutzten Speicheroptionen verbunden sind.

Aktualisiertes webbasiertes Verwaltungsportal

Parallels RAS hat schon immer Mobilität ermöglicht – Arbeiten von überall und zu jeder Zeit. Diese Merkmale wurden vor allem von Endbenutzern genutzt. In Parallels RAS 18 werden diese Funktionen jetzt auch IT-Administratoren über das neue webbasierte Verwaltungsportal zur Verfügung gestellt.

Mit dem Verwaltungsportal können Administrationen administrative Aufgaben auf jedem Gerät auszuführen, sei es ein PC, ein Laptop, ein Tablet oder sogar ein Telefon. Von diesem webbasierten Verwaltungsportal aus können Administratoren grundlegende Parallels RAS-Komponenten, wie RD-Session-Hosts, Publishing-Agenten und Secure Client Gateways, zentral bereitstellen, verwalten und konfigurieren. Administratoren können sie auch zur Veröffentlichung von Ressourcen von RD-Session-Hosts sowie zur Überwachung und Verwaltung von Benutzersitzungen verwenden.

Als webbasierte Anwendung ermöglicht das Verwaltungsportal eine einfachere und schnellere Verwaltung deiner Parallels-RAS-Infrastruktur, unabhängig davon, wo man sich befindest, und bietet so bietet einen modernen und mobilen Ansatz für eine bessere Verwaltung.

Beschleunigter Dateiabruf

In Parallels RAS 18 können Benutzer umgeleitete Dateien und Ordner bei schlechten Netzwerkbedingungen im Vergleich zu Standard-RDP mehr als 90 % schneller abrufen und durchsuchen. Möglich wurde dies dadurch, dass wir die Kommunikation zwischen dem Endpunkt-Client und dem Hosting-Workload-Server optimiert und Dateizwischenspeicherungsfunktionen hinzugefügt haben.

Um eine Vorstellung davon zu geben, wie schnell der Dateiabruf in Parallels RAS 18 geworden ist, gibt es hier einige Beispiele dafür, wie lange es in einem Test mit mehr als 5.000 Dateien gedauert hat:

Dauer des Dateiabrufs

 Standard-RAS/RDPParallels RAS 18 mit beschleunigter Dateiabfrage
Erste Ausführung12 Sekunden2 Sekunden (bei optimierter Kommunikation)
Aufeinanderfolgende Ausführungen10 Sekunden< 1 Sekunde (mit Cachemechanismus)

Was wir hier vorgestellt haben, ist nur eine unvollständige Liste der Änderungen und Verbesserungen, die wir in Parallels RAS 18 eingeführt haben und von denen deine Benutzer, IT-Administratoren und dein Unternehmen insgesamt profitieren können. Hier gibt es eine vollständige Liste der Änderungen und Verbesserungen.

Noch heute eine 30-tägige Testversion herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.