Neue Funktionen in Parallels RAS 18

Parallels® Remote Application Server (RAS) 18 integriert und bereichert das Windows Virtual Desktop-Erlebnis, unterstützt FSLogix Profile Container, verbessert die IT-Service-Bereitstellung erheblich und senkt die Infrastrukturkosten.

Weitere bemerkenswerte Funktionen von Parallels RAS 18:

  • Beschleunigter Dateiabruf
  • CPU-Optimierung
  • Verbesserte Bereitstellung mit Lastausgleichssystemen von Drittanbietern
Weitere Funktionen ansehen

Integration von Windows Virtual Desktop

Parallels RAS 18 erweitert und vereinfacht die Funktionen von Windows Virtual Desktop, indem die Lösung alle Workloads und Ressourcen von einem zentralen Punkt aus – der Parallels RAS-Konsole – integriert und verwaltet. Unternehmen können Parallels RAS-Bereitstellungen in Windows Virtual Desktop integrieren und Endanwendern eine einzige Lösung anbieten.

Windows Virtual Desktop ist ein Desktop- und Anwendungsvirtualisierungsdienst, der auf Microsoft Azure läuft. Windows Virtual Desktop ermöglicht den Zugriff auf Anwendungen und Desktops, die auf einer Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und einem Remotedesktop-Sitzungshost (RDSH) gehostet werden, einschließlich Windows 10 Enterprise Multisession-Hosts.

Es gibt zahlreiche Vorteile bei der Verwaltung und Bereitstellung von Windows Virtual Desktop sowie von bestehenden Anwendungen und Desktops auf Parallels RAS 18. Dazu gehören:

  • Zentrale Steuerung: Verwaltung von Bereitstellungen und Aufgaben über eine zentrale Konsole.
  • Verwaltbarkeit: Effiziente Verwaltung von Parallels RAS- und Windows Virtual Desktop-Umgebungen, Benutzern, Sitzungen und Prozessen mit erweiterten Kennzahlen und umfassenden Verwaltungsfunktionen.
  • Automatisierung: Einfache Automatisierung und Optimierung von Verwaltungsroutineaufgaben mit einer Reihe von Automatisierungswerkzeugen.
  • Flexibilität: Bereitstellung von Anwendungen und Desktops in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen
  • Altanwendungen: Unterstützung und Bereitstellung von Altanwendungen zusammen mit neueren Windows Virtual Desktop-Workloads.
  • Automatische Skalierung: Skalierung von Azure- und lokalen Infrastrukturen je nach Bedarf nach oben oder unten.
  • Erweiterter Funktionsumfang: Zugriff auf modernste Funktionen, wie z. B. Session Pre-Launch (ultraschnelles Anmelden), Drag & Drop-Funktionalität, beschleunigtes Abrufen von Dateien und universelles Drucken und Scannen.

Sehen Sie sich unsere gemeinsame Lösungsübersicht mit Microsoft an

Integration von FSLogix Profile Containern

FSLogix Profile Container ist eine stabile Profilverwaltungslösung für die Veröffentlichung von Anwendungen und VDI. Einfache Verwaltung und Konfiguration von FSlogix Profile Containern, wie in virtuellen Umgebungen mit mehreren Benutzern erforderlich, von der Parallels RAS-Konsole aus.

Folgende Vorteile bietet Ihnen die Nutzung von FSLogix Profile Containern:

  • Reduzierter Zeitaufwand für An- und Abmeldung
  • Verringerung des Datenverkehrs und der Verarbeitungslasten auf Dateiservern
  • Minderung des Risikos von Profilbeschädigungen
  • Zentralisierung der Profilverwaltung und Speicherkontrolle
  • Optimiert für Office 365-Bereitstellung

Durch die Verwendung von Profile Containern sehen sowohl Anwendungen als auch Benutzer das Profil so, als befände es sich auf dem lokalen Laufwerk des Workload-Hosts.

Administratoren können die Bereitstellung des FSLogix-Agenten für RDSH-, VDI- und Windows Virtual Desktop-Workloads einfach verwalten und automatisieren, ohne dass manuelle Registrierungsänderungen oder Scripting erforderlich sind.

UX Evaluator (Auswertung der Benutzererfahrung) und erweiterte Sitzungskennzahlen

In Parallels RAS 18 haben Administratoren einen vollständigen Überblick über die Details der Benutzersitzungen und können so die Servicebereitstellung verbessern. Wenn Benutzer Systemanomalien melden, sind Administratoren oder der Helpdesk in der Lage, Probleme schneller und genauer zu lokalisieren und eine schnellere Ursachenanalyse (RCA) durchzuführen. Außerdem können Administratoren proaktiv Benutzersitzungen überprüfen und feststellen, welche Benutzer möglicherweise Hilfe benötigen.

Der UX Evaluator bietet eine indikative und quantitative Messung der Benutzererfahrung, indem er die Zeit berechnet, die zwischen der Benutzerinteraktion mit veröffentlichten Ressourcen und der entsprechenden Antwort verstrichen ist.

Weitere wichtige Kennzahlen von Parallels RAS 18:

  • Anmeldedauer und Aufschlüsselung der Anmeldedauer
  • Eingehende und ausgehende Daten innerhalb einer Sitzung
  • Verfügbare und verwendete Bandbreite
  • Netzwerklatenz
  • Ablauf der Benutzerverbindung
  • Anzahl der erneuten Verbindung und Gründe für das Trennen der Verbindung

Überwachungseinstellungen mit benutzerdefinierten Schwellenwerten können festgelegt werden, um Warn- und kritische Werte zu identifizieren und Administratoren zu unterstützen.

Automatisierte Image-Optimierungen

Parallels RAS 18 bietet eine effizientere und optimierte Bereitstellung für virtuelle Anwendungen und Desktops mit über 130 integrierten automatischen Optimierungsfunktionen.

Mit erhöhter Flexibilität können Administratoren je nach Servertyp verschiedene vorkonfigurierte Optimierungen für RDSH-, VDI- oder Windows Virtual Desktop-Workloads nutzen.

Durch die Verwendung von RAS 18 wird die IT-Abteilung in die Lage versetzt, alle Image-Optimierungen zentral durchzuführen und von Folgendem zu profitieren:

  • Reduzierter Hardware-Footprint
  • Geringere Speicheranforderungen
  • Erhöhung der Benutzerdichte
  • Optimierte Benutzererfahrung mit schnelleren Boot-, Anmeldezeiten und Zeiten zum Klonen
  • Schnellere Markteinführung

Die vorkonfigurierten Optimierungen können leicht aktualisiert werden, sodass sie zukünftige Versionen von Windows-Betriebssystemen (BS) unterstützen. Administratoren können vorkonfigurierte Skripte verwenden, einschließlich der Skripte von Drittanbieter-Tools, was Zeit bei der Optimierung von Images spart.

Freigabe der lokalen RDSH- und VDI-Speicher

Parallels RAS 18 bietet die Möglichkeit, Klone von Vorlagen auf den lokalen Festplatten mehrerer unabhängiger Microsoft Hyper-V-Hosts bereitzustellen, anstatt nur zentral freigegebene Speicher wie SAN zu nutzen. 

Die Nutzung der Freigabe der lokalen RDSH- und VDI-Speicher bietet folgende Vorteile:

  • Kosteneffektivität im Vergleich zu SAN-Lösungen
  • Vereinfachte lokale Speicherung – keine komplexen Konfigurationen erforderlich.
  • Die Fähigkeit, eine einzige Vorlage zur Verwendung mit mehreren Anbietern zu pflegen
  • Schnellerer Zugriff auf Datenträger
  • Geringeres Risiko von Leistungsproblemen während der Hochfahrzeiten.

Verwaltungsportal

Parallels RAS 18 bereichert die IT-Administrator-Erfahrung, indem es eine Alternative zur herkömmlichen Desktop-Konsole bietet. Da bei der Entwicklung eine mobile Erfahrung berücksichtigt wurde, können Administratoren tägliche Aufgaben von unterwegs aus erledigen.

Von jedem Gerät aus, einschließlich mobiler Geräte, können IT-Administratoren die grundlegenden RAS-Komponenten von Parallels, darunter RDSH, Publishing Agents und Secure Client Gateways, zentral bereitstellen, verwalten und konfigurieren sowie Ressourcen veröffentlichen und Benutzersitzungen überwachen und verwalten.

 Administratoren haben folgende Möglichkeiten:

  • Parallels RAS-Umgebungen bereitstellen und RDSH-basierte Anwendungen und Desktops veröffentlichen
  • Parallels-RAS-Umgebungen mit der zusätzlichen Multi-Faktor-Authentifizierung sichern
  • Universelles Drucken und Scannen von Parallels RAS verwalten
  • Benutzersitzungen von überall aus überwachen
  • Konfigurationen und alltäglichen Aufgaben von jedem Gerät ausführen, ohne die Parallels RAS-Konsole installieren zu müssen
  • Parallels RAS-Lizenzierung verwalten
  • Direkt über das Verwaltungsportal auf Hilfs- und Support-Ressourcen zugreifen

Weitere Funktionen