Neue Funktionen in Parallels RAS 19

Von technologischen Fortschritten bis hin zu Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit: Erfahren Sie, welche neuen Funktionen es in der neuesten Version von Parallels RAS gibt.

  • Erhöhte Flexibilität und Sicherheit
  • Flexibilität für Dienstanbieter und unabhängige Softwarehersteller
  • Verbesserte Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit für Administratoren und Endbenutzer

Parallels RAS 19

Die neue Version von Parallels RAS 19 baut auf den Funktionen und Innovationen auf, die Parallels RAS den Ruf als erstklassige Lösung für den sicheren Zugriff auf virtuelle Anwendungen und Desktops auf jedem Gerät eingebracht haben.

Wir haben die Flexibilität und Sicherheit der Bereitstellung verbessert und gleichzeitig die Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit für Administratoren und Endbenutzer erhöht. Wir streben danach, es Unternehmen, unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) und Managed Service Providern (MSPs) zu ermöglichen, flexibler zu sein und ihr Serviceangebot zu erweitern – und das alles über eine einzige Verwaltungskonsole.

Sehen Sie sich das On-Demand-Webinar an

Das sind die Highlights:

  • Amazon Web Services (AWS) als Cloud-Anbieter
    Parallels RAS 19 erweitert die Liste der unterstützten Cloud-Computing-Anbieter durch die Integration mit Amazon EC2. Mit Parallels RAS-Templates können Sie Instanzen nach Bedarf, direkt in der Cloud oder in hybriden Umgebungen mit einer einheitlichen Administrator- und Endnutzer-Erfahrung bereitstellen und automatisch skalieren.
  • Integration von MSIX App Attach
    Stellen Sie mit der Integration von MSIX App Attach in Parallels RAS 19 die richtige Anwendung dem richtigen Benutzer bereit. Erkennen und importieren Sie MSIX-Pakete, verwenden Sie integrierte Versions-Tags, um Paketaktualisierungen zu vereinfachen. Außerdem können Sie Zertifikate verwalten, die für die Paketsignierung verwendet werden, und Anwendungspakete Sitzungshosts für die dynamische Anwendungsbereitstellung zuweisen.
  • Verwaltung von Let's Encrypt-Zertifikaten
    Parallels RAS 19 vereinfacht den sicheren Benutzerzugriff durch die Integration der sofort einsatzbereiten SSL-Zertifikatserstellung mit Let's Encrypt, einer preisgekrönten globalen Zertifizierungsstelle (CA), die kostenlose SSL- und TLS-Zertifikate bereitstellt. Parallels RAS 19 automatisiert den Verlängerungsprozess und vereinfacht die Zertifikatsverwaltung – Sie können Zertifikate direkt aus der Parallels RAS-Konsole heraus ausstellen, verlängern und widerrufen.
  • Spezifische URL-Umleitung
    Zusätzlich zu den bestehenden URL- und E-Mail-Umleitungsfunktionen bietet Parallels RAS 19 jetzt die Möglichkeit, bestimmte URLs umzuleiten. Optimieren Sie die Ressourcennutzung von Endbenutzergeräten, indem Sie vom Server zum Client umleiten. So können Sie beispielsweise auf eine lokale Version von einheitlichen Kommunikationstools wie Microsoft Teams oder Zoom umleiten, um die Audio- und Videoübertragung für Anrufe und Meetings zu optimieren.
  • Mehrere MFA-Anbieter (Multi-Faktor-Authentifizierung)
    Administratoren können jetzt mehrere MFAs verwenden. Sie müssen keine verschiedenen Parallels RAS-Umgebungen einsetzen – nutzen Sie dieselben Ressourcen und optimieren Sie die IT-Verwaltung.
  • Parallels Client für Windows auf ARM64
    Der Parallels Client für wurde neu entwickelt und optimiert, um nativ auf Maschinen mit ARM64-Prozessoren zu laufen und den Benutzern dieser leichtgewichtigen Systeme einen effizienten Zugriff auf ihre x86- und 64-Bit-Anwendungen zu ermöglichen.
  • Ausdrucksbasierte Filterung und Richtlinien
    Bei der ausdrucksbasierten Filterung wird ein natürliches Sprachformat verwenwdet, sodass die Komplexität für Administratoren reduziert wird und sie mehr Flexibilität erhalten. Mit Ausdrücken können Sie Regeln und Kriterien für eine detailliertere Verwaltung des Benutzerzugriffs einrichten, eine Parallels RAS-Client-Verbindungsrichtlinie auf bestimmte Objekte anwenden, Anmeldezeiten festlegen, um den Benutzerzugriff auf Farm-Ressourcen einzuschränken, Anforderungen für die Multifaktor-Authentifizierung (MFA) verwalten und mehr.
  • Energieverwaltung
    Ein wesentliches Merkmal bei der Ausführung virtueller Maschinen (VMs) in der Cloud ist, dass Unternehmen nur für die genutzten Rechenressourcen zahlen. VDI-VMs werden in der Regel nur während der Geschäftszeiten genutzt. Mit der Energieverwaltung von Parallels RAS können Administratoren einen Zeitplan festlegen, um bestehende VMs auf den unterstützten Anbieterplattformen, einschließlich Microsoft Azure, Azure Virtual Desktop und Amazon EC2, ein- oder auszuschalten.
  • E-Mail-basierte Kontoermittlung
    Die Verbindung von Benutzern mit ihren virtuellen Anwendungen und Desktops über einen Parallels-Client ist einfacher denn je. Endbenutzer können jetzt ihre E-Mail-Adresse eingeben, um Verbindungsdetails zu erhalten – sie müssen nicht mehr eine lange Serveradresse oder URL für die Farm eingeben. Alle nativen Parallels-Clients unterstützen jetzt die Suche nach Parallels RAS-Farmen durch Eingabe einer E-Mail-Adresse.
  • Kontrolle der Anmeldezeiten
    Unterstützen Sie Initiativen zum Recht auf Abschalten und erhöhen Sie die Sicherheit, indem Sie Regeln für die Anmeldezeiten festlegen. Mit Parallels RAS 19 können Sie Anmeldezeiten für veröffentlichte Ressourcen festlegen. Planen Sie den Zugriff mit ausdrucksbasierten flexiblen Regeln.

Eine vollständige Liste der Funktionen finden Sie in den Parallels RAS 19 Versionshinweisen.

Parallels RAS 18.3.1

Jetzt wird für Parallels Web (HTML5) Client der Stiftdruck unterstützt! In unserem Blog finden Sie weitere Informationen über die Vorteile dieser Ergänzung für Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Weitere Änderungen in dieser Version finden Sie in den Versionshinweisen.

Parallels RAS 18.3

Parallels RAS 18.3 verbessert die Benutzererfahrung und bietet neue Flexibilität und Sicherheitsfunktionen. Das sind die Highlights:

  • Vollständige Unterstützung der neuesten Versionen von Windows 11 und Windows Server 2022
    Profitieren Sie von mehr Sicherheit und dem verbesserten Benutzererlebnis mit Windows 11 und Windows Server 2022.
  • Verbesserte Integration von Azure Virtual Desktop
    Ein optimierter Prozess bedeutet, dass Kunden nun Azure Active Directory Domain Services (AADDS) nutzen können, ohne hybride Active Directory Domain Services verwenden zu müssen. Darüber hinaus wurden durch Medienoptimierungen Audio und Video für Kommunikationstools wie Microsoft Teams verbessert.

Parallels RAS 18.2

Parallels RAS 18.2 optimiert die Ressourcen, verbessert den Ablauf von Benutzersitzungen, unterstützt die neuesten Betriebssysteme und bietet neue Verwaltungsfunktionen, die die IT-Produktivität steigern. Das sind die Highlights:

  • Optimales Routing
    Optimieren Sie den Datenverkehr von Benutzersitzungen, indem Sie eine bevorzugte Tunneling-Route zwischen dem Endgerät und den veröffentlichten Ressourcen festlegen.
  • Parallels Client: Unterstützung für die neuesten Betriebssysteme
    Parallels Client unterstützt jetzt die neuesten Versionen von Windows, macOS und iOS und verbessert so das Endnutzererlebnis.
  • Parallels Web (HTML5) Client: Native Zwischenablage-Erfahrung
    Benutzer können jetzt unformatierten Text aus einer Remote-Sitzung direkt auf ihr Gerät kopieren, ausschneiden und einfügen (und umgekehrt), was die Produktivität erhöht.
  • Parallels RAS Reporting: Neue und erweiterte Berichte
  • Webbasiertes Verwaltungsportal: Neue Verwaltungsfunktionen
  • Verbesserte Unterstützung für hyperkonvergente Anbieter

Parallels RAS 18.1

Parallels RAS 18.1 verbessert weiterhin die Verwaltung von Benutzersitzungen, vereinfacht den Zugriff auf Remote-PC für Endanwender, fügt neue Funktionen für die Integration von Azure Virtual Desktop hinzu und liefert den Parallels Client für Mac, der jetzt für die native Ausführung auf Apple M1- und Intel-Chips optimiert ist. Das sind die Highlights:

  • Kombinierte Verwaltung von Benutzersitzungen
    Eine neue Kategorie „Sitzungen“ fasst alle Benutzersitzungen und die zugehörigen Sitzungsdetails zusammen, unabhängig davon, ob sie auf RD-Sitzungshosts, VDI, Azure Virtual Desktop oder Remote-PCs gehostet werden.
  • Self-Service-Zugriff auf Remote-PC
    Endbenutzer können ihren bevorzugten Windows-PC in der Parallels RAS-Serverfarm im Self-Service-Verfahren anmelden und so automatisch einen entsprechenden veröffentlichten Desktop erstellen.
  • Azure Virtual Desktop: Neue Funktionen
    Noch bessere Integration von Azure Virtual Desktop! Jetzt können Administratoren die Hostgrößen für jeden Hostpool überschreiben, RDP Shortpath für eine direkte UDP-basierte Verbindung nutzen, SAML (2.0) SSO verwenden und vieles mehr.
  • Parallels Client für Mac mit Apple M1 und Intel-Chips
    Parallels Client für Mac wurde neu entwickelt und optimiert, um sowohl auf Apple M1 als auch auf Intel-basierten Mac-Geräten nativ zu laufen, was die Leistung für Endbenutzer erhöht.
  • Dynamische Aktualisierung der Sitzungsauflösung
    Verbessern Sie die Benutzererfahrung, indem Sie die Auflösung der Remotedesktop-Sitzung im Fenstermodus dynamisch aktualisieren, ohne eine erneute Verbindung zur Sitzung herstellen zu müssen.
  • Bidirektionale Steuerung von Zwischenablage und Dateiübertragung
    Erhöhte Sicherheit, indem es Benutzern nicht erlaubt wird, Daten von Remotesitzungen auf lokale Geräte zu kopieren oder herunterzuladen. Benutzer können Daten von lokalen Geräten in Remoteanwendungen kopieren oder hochladen.
  • Granulare Multifaktor-Authentifizierungs-Konfiguration
  • Wartung für veröffentlichte Ressourcen
  • Yubico – YubiKey (PIV)-Unterstützung
  • Mandantenmakler: Mehrere Adressen für einen einzelnen Mandanten

Parallels RAS 18

Parallels RAS 18 integriert und bereichert das Azure Virtual Desktop-Erlebnis, unterstützt FSLogix Profilcontainer, verbessert die IT-Servicebereitstellung signifikant und reduziert die Infrastrukturkosten. Das sind die Highlights:

  • Integration von Azure Virtual Desktop
    Erweitern Sie die Funktionen von Azure Virtual Desktop, indem Sie alle virtuellen Workloads und Ressourcen von einer zentralen Konsole aus integrieren, konfigurieren und vereinheitlichen. Integrieren Sie Parallels RAS-Bereitstellungen mit Azure Virtual Desktop und stellen Sie Endnutzern eine einzige Lösung bereit.
  • Integration von FSLogix Profil Containern
    Stellen Sie FSLogix Profile Container als die bevorzugte integrierte Lösung für die Verwaltung von Benutzerprofilen zentral von der Parallels RAS-Konsole aus bereit, und konfigurieren und verwalten Sie sie auch ganz einfach von dort aus.
  • UX Evaluator (Auswertung der Benutzererfahrung) und erweiterte Sitzungskennzahlen
    Administratoren können die Servicebereitstellung verbessern, indem Sie Probleme über die Auswertungskennzahlen der Benutzererfahrung (UX) schneller und genauer lokalisieren können. Außerdem erhalten Sie eine vollständige Übersicht über die Details der einzelnen Benutzersitzungen.
  • Automatisierte Image-Optimierungen
    Integrierte automatische Image-Optimierungsfunktionen für RDSH-, VDI- oder Azure Virtual Desktop-Arbeitslasten verbessern die Benutzererfahrung, reduzieren die IT-Infrastruktur-Kosten und beschleunigen die Zeit bis zur Produktion.
  • Freigabe der lokalen RDSH- und VDI-Speicher
    Decken Sie Ihren Speicherbedarf auf kostengünstige Weise ab, indem Sie Klone von Vorlagen zusätzlich zu bestehenden freigegebenen Speicherelementen lokal auf mehreren, unabhängigen Microsoft Hyper-V-Hosts bereitstellen.
  • Verwaltungsportal
    Stellen Sie Parallels RAS-Umgebungen über das neu aktualisierte webbasierte Verwaltungsportal bereit und verwalten Sie sie von dort aus. Außerdem können Sie vom Verwaltungsportal aus auch einzelne Benutzersitzungen überwachen. IT-Administratoren können Umgebungen aus der Ferne von ihren mobilen Geräten aus verwalten.
  • Beschleunigter Dateiabruf
  • CPU-Optimierung
  • Verbesserte Bereitstellung mit Lastausgleichssystemen von Drittanbietern

Parallels RAS 17.1

Diese neueste Version bietet Unternehmen, Managed Service Providern (MSPs) und unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) noch mehr Möglichkeiten zur Nutzung von Anwendungsbereitstellung und virtueller Desktop-Infrastruktur (VDI). Das sind die Highlights:

  • Mandantenfähige Architektur, die es mehreren Unternehmen ermöglicht, Parallels RAS-Komponenten gemeinsam zu nutzen.
  • SAML-Unterstützung (Security Assertion Markup Language), die die SSO-Funktionalität (Single Sign-On) ergänzt und die Verwaltung von Benutzeridentitäten zwischen verschiedenen Unternehmen optimiert.
  • Unterstützung von Amazon Web Services (AWS) Elastic Load Balancer (ELB) für mehr Hochverfügbarkeit in der Cloud.

Parallels RAS 17

Parallels RAS 17 unterstützt Unternehmen bei der Bereitstellung von Remote-Antwendungen und -Desktops für ihre Mitarbeiter, einschließlich eines verbesserten Benutzererlebnisses mit ultraschneller Anmeldung, höherer Sicherheit und vereinfachter Aufgabenverwaltung. Das sind die Highlights:

  • Erweiterte Optionen für die Multi-Faktor-Authentifizierung mit Google Authenticator
    Parallels RAS 17 lässt sich in einen weiteren beliebten MFA-Mechanismus integrieren, sodass Unternehmen ohne zusätzliche Kosten eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügen können.
  • KI-basierter Session-Pre-Launch (Sitzungsvorstart) für ultraschnelle Anmeldung
    Mit der KI-basierten Session-Pre-Launch-Technologie können Benutzer sofort auf ihren virtuellen Arbeitsbereich zugreifen, wodurch die Benutzerfreundlichkeit verbessert sowie Effizienz und Produktivität gesteigert werden.
  • Unterstützung von Windows Server 2019
    Nutzen Sie die erweiterten Funktionen und die Unterstützung von Microsoft Windows Server 2019, einschließlich RDS und Hyper-V.
  • Webbasiertes Konsolen- und Helpdesk-Tool
    Eine webbasierte Konsole bietet der IT-Abteilung mehr Flexibilität und ermöglicht die Überwachung der Parallels RAS-Infrastruktur und die Fehlerbehebung bei Benutzersitzungen von jedem Webbrowser aus.
  • REST API
    Parallels RAS bietet eine REST-API, die es Unternehmen ermöglicht, sich in bestehende Orchestrations- und Managementlösungen zu integrieren.
  • Schlüsselfertige VDI-Lösung mit Scale Computing HC3
    HC3 von Scale Computing wird unterstützt und ermöglicht es Unternehmen, eine kostengünstige End-to-End-VDI-Lösung zu erstellen.
  • Granulare Administratorenberechtigungen
    Parallels RAS bietet detailliertere Optionen, mit denen die IT-Abteilung spezifische Berechtigungen für Administratoren konfigurieren und die Kontrolle über jedes Parallels RAS-Objekt zu delegieren kann.

Parallels RAS 16.5.3

Parallels RAS bietet jetzt Unterstützung für eine weitere VDI-Plattform, neue Entwicklertools und eine Reihe von clientseitigen Sicherheitsverbesserungen sowie zahlreiche weitere Verbesserungen. Das sind die Highlights:

  • Unterstützung von HC3 von Scale Computer als VDI-Plattform
    HC3 ist eine neue hyperkonvergente Infrastrukturlösung, die Computer, Storage, Virtualisierung, Backup und Disaster Recovery in einer einzigen Appliance vereint. HC3 verwendet den eigenen KVM-basierten Hypervisor von Scale Computing und positioniert sich damit als kostengünstige, einfach zu bedienende, hyperkonvergente Lösung, die die von Parallels RAS perfekt ergänzt.
  • Neue Entwicklertools
    Parallels RAS hat die Verwendung von RAS-Sitzungsvariablen erweitert. Bisher konnten RAS-Sitzungsvariablen nur mit veröffentlichten Anwendungen verwendet werden. In Version 16.5.3 wurde diese Funktion auch auf veröffentlichte Desktops ausgedehnt.
  • Clientseitige Sicherheitsoptimierungen
    Das neueste Update enthält einige wichtige clientseitige Sicherheitsverbesserungen in macOS-, iOS- und Android-Clients, wie zum Beispiel:
    • Anzeigen der Passwortanforderungen, wenn ein Benutzer sein Passwort ändert.
    • Senden von Benachrichtigungen über das Ablaufdatum von Passwörtern.
    • Benutzer können jetzt ihr Passwort ändern, sobald sie die Benachrichtigung erhalten.

Parallels RAS 16.5

Parallels RAS bietet jetzt Unterstützung für eine weitere VDI-Plattform, neue Entwicklertools und eine Reihe von clientseitigen Sicherheitsverbesserungen sowie zahlreiche weitere Verbesserungen. Das sind die Highlights:

  • Optimierte Bereitstellung
    VDI-Agent wurde verbessert und ist jetzt in Publishing Agent integriert. Dadurch werden zusätzliche Komponenten überflüssig und die Verwaltung mehrerer VDI-Hosts durch einen einzigen Publishing Agent ist möglich.
  • Lösungsresilienz
    Um die Ausfallzeiten bei der Verwaltung zu reduzieren, wurde die Funktion der automatischen PA-Hochstufung eingeführt. Wenn die Funktion aktiviert ist, wird im Falle eines Ausfalls des Master-Publishing-Agents automatisch der nächste PA in der Liste der Publishing-Agents hochgestuft.
  • Automatisierung
    Benachrichtigungen wurden verbessert. Es gibt nicht nur neue Benachrichtigungstypen, sondern die Überwachung wird jetzt auch in zwei Richtungen unterstützt: „Überschreitet“ und „Unterschreitet“. Sie können jetzt auch zulassen, dass ein Skript ausgeführt wird, wenn bestimmte Ereignisse eintreten.
  • Neue detaillierte Client-Verbindungsrichtlinien
    Durch neue detaillierte Richtlinien erhalten IT-Administratoren mehr Flexibilität bei der Konfiguration von Clients, indem jetzt vier Kategorien in mehr als 20 unterteilt werden.
  • Unterstützung der Azure Multifaktor-Authentifizierung (MFA)
    Es wurden neue Authentifizierungsprofile der zweiten Ebene für Azure MFA und andere Anbieter hinzugefügt, um die Konfiguration zu vereinfachen: Azure MFA Server über RADIUS, Duo, FortiAuthenticator, TekRADIUS
  • Veröffentlichung von Microsoft App-V
    Parallels RAS 16.5 bietet die Möglichkeit, Microsoft App-V-Pakete aufzulisten, die von der App-V-Infrastruktur oder SCCM während der Veröffentlichung von Applikationen bereitgestellt werden.
  • Parallels RAS-Konsole
    Das Site-Dashboard wurde erweitert, sodass zusätzliche Leistungskennzahlen angezeigt werden.
  • Anpassung von Windows-Client
    Mit den neuen Anpassungsoptionen können Sie den Windows-Client (Client-Binärdateien) umbenennen. Sie können jetzt das gleiche Branding wie beim HTML5-Client verwenden und das Erscheinungsbild von Parallels Client für Windows mit einem Logo auf dem Anmeldebildschirm personalisieren.
  • Überarbeiteter HTML5-Client
    Der HTML5-Webclient wurde mit optisch überarbeitet.
  • Migrationstool für Citrix XenApp 6.5
    Citrix XenApp 6.5 hat am 30. Juni 2018 das Ende des Lebenszyklus erreicht. Um Citrix-Benutzer bei der Migration zu Parallels RAS zu unterstützen, bietet Version 16.5 ein Migrationstool.

Parallels RAS 16

Parallels RAS 16 bietet mit zahlreichen Verbesserungen, die sich auf die Performance und die Benutzerfreundlichkeit der Software auswirken, weiterhin das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unter den Lösungen zur Anwendungs- und Desktop-Bereitstellung. Das sind die Highlights:

  • Unterstützung von Turbo.net
    Durch die Integration in Turbo.net ermöglicht Parallels RAS 16 die Containerisierung und Bereitstellung von Anwendungen aus der Turbo.net-Bibliothek. Auf diese Weise können Administratoren verschiedene Versionen derselben Anwendungen von demselben Server aus veröffentlichen.
  • Unterstützung von PowerShell
    Ein weiteres nützliches Feature bietet die Version 16 Administratoren durch die Unterstützung von Microsoft PowerShell 2.0. Mit PowerShell sind IT-Administratoren in der Lage, automatische Skripte zu verwenden, mit denen sie komplexe Konfigurationen und sich wiederholende Aufgaben auf einfachere und effizientere Weise bewältigen können.
  • VDI-Verbesserungen
    Um den Einsatz und die Verwaltung der VDI-Umgebung weiter zu optimieren, bietet die neue Version von Parallels RAS anpassbare VDI-Vorlagen, Klone und verknüpfte Klone. Um die Verbesserungen zu unterstützen, ist eine personalisierte Version von Sysprep enthalten. Mit Parallels RASprep können Administratoren Windows-Desktops vorbereiten und automatisch konfigurieren und so die Vorlaufzeit reduzieren.
  • Verbesserungen und Updates für mobile und HTML5-Clients
    Parallels RAS baut seine hervorragende mobile Erfahrung weiter aus und bietet aktualisierte Clients für iOS- und Android-Geräte. Diese Clients bieten nun Anpassungen von Tastenkombinationen, die die Nutzung von Anwendungen, die komplexe Tastatureingaben erfordern, vereinfachen. Der Zugriff auf Anwendungen, die unter iOS bereitgestellt werden, kann auch durch einen Gerätepasscode und Touch ID geschützt werden. Dank der Verbesserungen am HTML5-Client können Administratoren ein individuelles Erscheinungsbild für Benutzer oder Benutzergruppen anbieten.
  • Ziehen und ablegen
    Benutzer, die mit Parallels RAS über Parallels Client für Windows und Mac verbunden sind, können Dateien und Bilder problemlos mit Drag & Drop von ihrem lokalen Arbeitsplatz zu Remote-Anwendungen verschieben.