Mitarbeiter im Interview: Timo Stubel als Pre Sales Engineer bei Parallels


Timo Stubel, Parallels

Timo Stubel, Pre Sales Engineer bei Parallels

Das Parallels-Team freut sich, Timo Stubel an Bord begrüßen zu dürfen, der als Pre Sales Engineer in Deutschland tätig sein wird. In erster Linie wird Timo für die Pre-Sales-Aktivitäten mit Schwerpunkt auf Parallels Remote Application Server (RAS) und Parallels Mac Management für SCCM in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) verantwortlich sein.


Was kannst du uns über deine Berufserfahrung und dein Privatleben erzählen?

Im Jahr 1998 habe ich in der IT-Branche eine Ausbildung bei einem Dienstleister begonnen. In den letzten 7 Jahren war mein Arbeitgeber Ivanti, ehemals AppSense, wo ich sowohl im Pre- als auch im Post-Sales-Bereich tätig war. In meiner Freizeit gehe ich im Winter gerne Snowboarden und Skifahren, im Sommer Radfahren und Laufen.

 

Warum hast du dich für Parallels entschieden?

Nach jahrelanger Erfahrung in der IT-Branche bin ich mit allen möglichen Virtualisierungslösungen vertraut. Während Cloud Computing-IT-Netzwerke in Deutschland auf dem Vormarsch sind, gibt es immer noch zu viele Unternehmen, die sich wegen hoher Kosten und Komplexität vor einer Virtualisierungsumgebung oder Cloud-Infrastruktur fürchten.

Mit Parallels Remote Application Server (RAS) gibt es eine grundlegende Veränderungen auf dem Markt. Parallels RAS ist kostengünstig und sehr benutzerfreundlich zu bedienen. Die Anbindung von mobilen Geräten an virtuelle Desktops und Anwendungen ist für jeden IT-Admin einfach zu tätigen. Der Endanwender sollte möglichst effizient und erfolgreich arbeiten, genau das steht im Mittelpunkt der Arbeit von Parallels. Das ist etwas, von dem ich auch selber sehr überzeugt bin.

 

Wie siehst du den Parallels Remote Application Server im Channel?

Parallels RAS bietet großartigen mobilen Support zum niedrigsten Preis im Vergleich zu seinen Mitbewerbern. Mit Parallels RAS können Windows-Anwendungen auf diesen Geräten bereitgestellt werden, ermöglichen aber auch eine mühelose mobile Produktivität. Mit Parallels RAS können Mitarbeiter die nativen Touch-Gesten ihrer mobilen Geräte nutzen, während sie an den bereitgestellten Anwendungen arbeiten, als wären sie nativ entwickelte Apps.

Entscheidend ist, dass Parallels RAS in einer lokalen, hybriden oder 100%igen Cloud-Umgebung auf AWS (Amazon Web Services) und Microsoft Azure eingesetzt werden kann. Damit können Cloud-Infrastrukturen auf jede gewünschte Weise implementiert werden. Die Parallels RAS-Lösung erfüllt die Anforderungen von IT-Service-Providern, damit diese ihren Kunden flexible und erschwingliche IT-Lösungen anbieten können.

 

Welche Chancen erhoffst du dir für unsere Partner?

Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bietet Parallels RAS eine erschwingliche und benutzerfreundliche Lösung, die Channel-Partnern hilft, die Oberhand zu gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt haben Citrix und VMware diesen Markt weitgehend unerschlossen gelassen. Wir hoffen, dass wir unseren Vertriebspartnern helfen können, die Nische zu besetzen. Darüber hinaus werden wir in der Lage sein, ihre Deals zu schützen und zusätzliche Margen mit unserer Deal Registration Engine zu sichern.

 

Was hältst du von Parallels RAS v16.15?

Wenn es um die Benutzerfreundlichkeit für Endbenutzer und Administratoren geht, ist klar, dass Parallels RAS v16.15 unschlagbar ist. Mit der neuesten Version bietet Parallels RAS weiterhin das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unter den Anwendungs- und Desktop-Bereitstellungslösungen, indem es IT-Administratoren und Endanwendern den Zugriff auf virtuelle Anwendungen oder Desktops auf Remote-Geräten jederzeit und überall erleichtert!


Gerne können Sie Timo Stubel auf XING oder LinkedIn kontaktieren oder auch gleich Parallels Remote Application Server und Parallels Mac Management für Microsoft SCCM 30 Tage lang kostenlos testen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. All fields are required.