Studie: Großteil der Unternehmen nutzt Desktopvirtualisierung für Macs (Teil 3)


Die Angst vor mangelnder Softwarekompatibilität ist der größte Faktor, der Unternehmen davon abhält, Macs einzusetzen. Dies geht aus einer aktuellen Studie von Parallels hervor, deren weitere  Teilergebnisse wir bereits in den letzten Blog-Beiträgen vorgestellt haben: Studie: Mehr als die Hälfte aller Unternehmen nutzt Macs und Studie: Warum Unternehmen Macs einsetzen (Teil 2). Die Erhebung belegt gleichzeitig ein großes Interesse seitens IT und Anwendern, auf Mac-Clients zu wechseln. Verantwortliche hätten jedoch Sorgen, bisher genutzte Software auf Macs nicht einsetzen zu können. So nennt knapp ein Viertel aller Befragten mangelnde Softwarekompatibilität als Grund, keine Macs einzusetzen. Diese Angst davor, essenzielle Anwendungen nicht mehr nutzen zu können, übertrifft noch die Sorge vor den höheren Kosten einer Mac-Nutzung und vor der Herausforderung, mehrere Plattformen verwalten zu müssen.  

Allerdings sind diese Vorbehalte meist unbegründet. So sind heute sehr viele Anwendungen Web-basiert oder liegen plattformübergreifend vor. Ein Upgrade bestehender Lizenzen auf eine Cloud-Version der benötigten Software oder auf eine neuere Version kann Kompatibilitätsprobleme so schnell beheben. Ein zweiter Lösungsweg führt über die Virtualisierung des Systems für die benötigte Software. 

Wie Unternehmen auf ihren Macs Windows-Software nutzen 

Rund ein Drittel der in der Studie befragten Unternehmen verwendet Remote Access-Lösungen, um nicht unterstützte Software auf Mac-Clients einzusetzen. Anwendungen, die besonders hardwareintensiv sind oder die überwiegend unterwegs genutzt werden, sind jedoch immer auf den lokalen Clients besser aufgehoben. Beispiele für solche hardwareintensiven Anwendungen sind beispielsweise Programme für die  Medienproduktion und Softwareentwicklung. In all diesen Anwendungsfällen sind Lösungen zur Desktopvirtualisierung das Mittel der Wahl. So nutzen über 42 Prozent aller Befragten Virtualisierungsprogramme wie Parallels Desktop für Mac, um ihre Windows-Software lokal auf den Macs im Unternehmen nutzen zu können.  

Mehr erfahren

Parallels-Studie | Mac-Verbreitung in KMUs 

PC-Welt | Grundlagen der Virtualisierung 

Com! Professional | Virtualisierung erfolgreich einsetzen 

Windows am Mac | Parallels Desktop für Mac Business Edition 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.