Was Sie noch nicht über Parallels Mac Management wussten


Mit Parallels Mac Management erhalten Administratoren eine Vielzahl Tools, die Apple-Rechner vollwertig in die SCCM-Umgebung des Unternehmens einbinden. Hier zeigen wir einige Beispiele, die Sie als Neuling im Mac-Management kennen sollten.

Software Metering und Reporting für Macs

Auch Macs werden mit Parallels Mac Management transparent für die IT. Welche Software nutzen Anwender tatsächlich? Parallels Mac Management sorgt dafür, dass Unternehmen den Lizenzbedarf im Unternehmen noch exakter kalkulieren können. Admins können sich die gleichen Reports für die Macs im Unternehmen ausgeben lassen wie im SCCM für Windows-Clients im Unternehmen. Dadurch entstehen keine weißen Flecken beim Software-Metering, sondern der Softwarebedarf aller Abteilungen und Clients ist auf einen Blick sicht- und messbar.

Public Key Infrastructure (PKI) mit SCCM und Parallels Mac Management nutzen

Parallels Mac Management für Microsoft SCCM kann mit einer Public Key Infrastructure (PKI) verwendet werden. Diese Integration erlaubt es, Zertifikate für verbesserte Nutzerauthentifizierung und sicheren Zugang zu SCCM zu verwenden.

Sie können die Integration von PKI entweder vor der Installation von PMM vorbereiten oder jederzeit später nachholen. Mit der PKI-Integration können Sie Zertifikate vertrauenswürdiger Anbieter in SCCM integrieren und für sicher authentifizierte und verschlüsselte Verbindungen zwischen Macs und SCCM sorgen.

Konfigurationsprofile verteilen

So wie die Gruppenrichtlinien unter Windows Vorgaben für Clients machen, bestimmen Konfigurationsprofile am Mac vorkonfigurierte Eigenschaften, Zugänge, Policies und User-Rechte. Parallels Mac Management lässt Admins alle Details verwalten, die im Unternehmen wichtig sind. Exchange-Zugänge, Nutzerkonfiguration und vieles mehr legt der Admin hier fest. In Parallels Mac Management nutzen Sie den Profil-Editor von Parallels Mac Management.

NetBoot verstehen und einrichten

Administratoren in von Windows geprägten Umgebungen sind bisher noch nicht mit NetBoot in Berührung gekommen. Beim Einstieg in das Mac-Management wird dies jedoch plötzlich zu einem Thema. NetBoot ist eine Apple-eigene Technik und macht im Grunde das, was der Name andeutet: Sie erlaubt Macs, über das Netzwerk zu booten. Wenn Sie planen, macOS-Images über das Netzwerk zu verteilen, müssen Sie NetBook aktivieren und konfigurieren. Das Modul Parallels NetBoot Server muss auf einem Server mit der Rolle „Distribution Point“ installiert sein und der Windows Deployment Service muss aktiv sein.

Mehr Wissen über Parallels Mac Management

Wollen Sie mehr darüber wissen, wie Sie mit Parallels Mac Management die komfortable Verwaltung der Macs in Ihrem Unternehmen implementieren können? Erfahren Sie mehr über die Funktionen von Parallels Mac Management, buchen Sie eine Live-Demo oder laden sich den Deployment Guide herunter.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.