Was ist eine Client-Richtlinie?

Parallels RAS enthält eine Funktion zur Konfiguration der Parallels-Client-Einstellungen, die auch Client-Richtlinie genannt wird. Eine Client-Richtlinie ist ein Satz von Regeln, die vom Administrator definiert wurden und mit denen die dem Benutzer zur Verfügung stehenden Einstelloptionen verwaltet, kontrolliert und eingeschränkt werden. Die Richtlinieneinstellungen für Parallels Client sind in neun Kategorien unterteilt: Anzeige, Verbindung, Drucken, Scannen, lokale Ressourcen, Benutzererfahrung, Netzwerk, Authentifizierung und erweiterte Funktionen. Durch die Auswahl einer Verbindungseigenschaft in der Parallels RAS-Konsole wird die Richtlinie durchgesetzt und die ausgewählten Einstelllungen der Verbindungseigenschaften werden nicht mehr auf dem Parallels Client angezeigt. Zum Beispiel kann ein Administrator die Druckoption auf dem Parallels Client deaktivieren, indem er einfach im Eigenschaftenfenster „Client-Richtlinie“ auf das Kontrollkästchen für das Drucken klickt.

Enforcing client policies

Nowadays, users can access their application literally from any device. An employee can go from his office desktop to his home laptop and use his mobile device while traveling from one place to another. This might require different client policies to secure and protect access to sensitive corporate data.

Parallels RAS client policies allow you to secure corporate data by enforcing policies based on a specific user, an Active Directory group, or even by the end user’s device. Therefore, end users may find their control settings within the Parallels Client pre-defined by their administrator. These settings may include connection, printing, and network settings, just to mention a few.

This virtually reduces the IT staff effort to support the Parallels Client configurations, even for new employees. If a new employee has joined the company and is part of a particular Active Directory group, the client policies pre-configured for the other members of the group will automatically apply for the new employee without any extra configurations from the IT team.