Lastausgleich mit Parallels RAS

Gleichen Sie die Last Ihrer gesamten IT-Infrastruktur ohne komplexe Netzwerkkonfigurationen oder teure Add-Ons aus. Parallels RAS sorgt für einen Ausgleich der Last der RDSH-Server und internen Komponenten, wie z. B. RAS Gateway.

Serverlastausgleich

Der Serverlastausgleich ist einfach zu bedienen und ab der ersten Installation sofort verfügbar. Hierbei wird der Benutzerzugriff auf geeignete Server verteilt, die die gleiche Anwendung hosten. Dadurch wird die Antwortzeit verbessert, eine umfassende Optimierung der Computerressourcen garantiert und Fehlerstellen verhindert.
Weitere Infos

Ressourcenbasiert und Roundrobin

Parallels RAS ermöglicht einen ressourcenbasierten oder Roundrobin-Lastausgleich. Roundrobin ist ein einfacher, auf der Rotation basierender Mechanismus, bei dem die Last der Verbindungen ausgeglichen wird. Die erste Anfrage gewährt Zugriff auf die erste verfügbare Serveradresse, die zweite auf die zweite Serveradresse und so weiter.

Der ressourcenbasierte Lastausgleich von Parallels RAS verteilt den Datenverkehr zwischen den Servern dynamisch auf der Grundlage von Zählern, wie z. B. der Anzahl der vorhandenen Benutzersitzungen, des Arbeitsspeichers und der CPU-Auslastung. Darüber hinaus verbindet er die getrennten Server standardmäßig wieder, sodass die Benutzer weder Arbeit noch Daten verlieren.

Frondend-Lastausgleich von Parallels RAS mit AWS Elastic Load Balancer (ELB)

„Diese Anleitung beschreibt die schrittweise Konfiguration für die Bereitstellung von Amazon Web Services (AWS) Elastic Load Balancer (ELB) für das Frontend und den Lastausgleich einer Umgebung mit Parallels® Remote Application Server (RAS).“

- Christian Aquilina

Automatische Skalierung mit RDSH-Vorlage

Die Parallels RAS RDSH-Vorlage ermöglicht die dynamische Bereitstellung von RDS-Servern und automatisiert die Skalierung von RDSH. Hierbei werden VDI-Klone (Virtual Desktop Infrastructure) des angegebenen RDSH-Servers erstellt oder entfernt, wenn dies durch die Regeln der Vorlage angefordert wird. Spezifische Vorlagenregeln können basierend auf einem Auslastungsschwellenwert-Szenario festgelegt werden. So können Administratoren beispielsweise festlegen, wie viele RDS-Server sie benötigen, um einen Anstieg des Datenverkehrs um 20 % zu bewältigen.

Mit der Parallels RAS RDSH-Vorlage können Unternehmen die Anzahl der RDS-Hosts dynamisch erhöhen oder verringern, indem sie RDSH-Server nach Bedarf erstellen, entfernen oder einsetzen.

Durch die Erstellung und Bereitstellung von RSHD on the fly können IT-Administratoren viel Zeit sparen und ihre Probleme in Bezug auf einen möglichen übermäßigen Datenverkehr verringern.

High Availability Gateway Load Balancing

HALB (High Availability Load Balancing) beseitigt die Einschränkungen von Umgebungen mit mehreren Gateways, indem eingehende Verbindungen je nach Workload verteilt werden und der Datenverkehr dynamisch auf gesunde Gateways geleitet wird. HALB ermöglicht Ihnen auch die gleichzeitige Nutzung mehrerer HALB-Appliances, da Ausfallzeiten reduziert werden und gewährleistet wird, dass die Anwendungen immer verfügbar sind.

  • Unbegrenzte Anzahl von unterstützten Gateways
  • Virtuelle Appliance; OVA, VMDK & VDH
  • Redundanz – Virtuelle IP-Technologie
  • SSL-Entschlüsselungsverlagerung verfügbar

Redundanz – Hohe Verfügbarkeit

Stellen Sie intelligente Systemzustandsüberwachung bereit und leiten Sie Nutzer intelligent von Problemen weg, bevor diese ihre Sitzung unterbrechen. Prüfen Sie alle relevanten Dienste, bevor Sie eine Verbindung an einen bestimmten Server oder Gateway weiterleiten. Außerdem sollten Sie eine umfassende Redundanz der Remotedesktopdienste und Gateways sowie automatischen Failover-Schutz im Falle eines Systemfehlers oder Ausfallzeiten gewährleisten.