Lösungen für das Gesundheitswesen

  • Verbessern Sie die Zugänglichkeit, indem Sie Ärzten einen sicheren Zugriff auf Desktops, Anwendungen und Patientendaten auf jedem Gerät und zu jeder Zeit ermöglichen.
  • Erhöhung der Sicherheit durch Zentralisierung und Überwachung medizinischer Daten, in Übereinstimmung mit dem HIPAA und anderen medizinischen Richtlinien.
  • Erhöhen Sie die Reaktionszeiten des medizinischen Personals bei Notfällen, indem Sie es in die Lage versetzen, auch unterwegs Echtzeit-Updates und Warnungen zu erhalten.

Parallels RAS verbessert
Ihre Healthcare IT-Infrastruktur

Zugriffsmöglichkeiten

Zugriff auf medizinische und Windows-Anwendungen bei Bedarf von jedem Gerät und Standort aus.

Sicherheit

Bieten Sie dem medizinischen Personal einen sicheren, konformen, mobilen Zugang zu digitalen Ressourcen.

Mobilität

Stellen Sie voll funktionsfähige Desktopanwendungen für das Gesundheitswesen und die Diagnose auf mobilen Geräten bereit.

Anwenderberichte

Erfahren Sie, warum sich medizinische Organisationen für Parallels RAS für die Anwendungs- und Desktopbereitstellung entschieden haben.

Das Cancer Council NSW, eine unabhängige Wohltätigkeitsorganisation in New South Wales, implementierte Parallels RAS, um Microsoft Office-Anwendungen für Mitarbeiter auf Mac®- und Windows-Computern zu veröffentlichen. Parallels RAS verbindet Endanwender des Cancer Council NSW nahtlos mit gemeinsam genutzten Anwendungen und Dateien, womit die Produktivität erhöht wird. Damit wurde das Niveau der Kundenbetreuung verbessert.

Weitere Infos

Das in Philadelphia ansässige Esperanza Health Center hat ein Upgrade auf Parallels RAS vorgenommen, um die auf Microsoft RDS basierende EPA-Lösung (elektronische Patientenakte) zur Anwendungsveröffentlichung zu erweitern. Nach der Entscheidung, dass ihre Virtualisierungslösung nicht ausreichend leistungsfähig war, entschied sich der IT-Leiter für den Einsatz von Parallels RAS. Dadurch hat das Esperanza Health Center nun mit beliebigen Geräten von jedem Ort aus sofortigen Zugriff auf EPA-Anwendungen.

Weitere Infos

Mit Parallels RAS konnte Aspire Indiana, ein gemeinnütziges Gemeindezentrum für psychische Gesundheit, sicheren Fernzugriff auf EMR-Anwendungen über ein HTML5-Gateway bereitstellen. Aspire Indiana war auch von der Einfachheit insgesamt und den benutzerfreundlichen Virtualisierungsfunktionen von Parallels RAS beeindruckt.

Weitere Infos

Das kalifornische KernBHRS, eine öffentliche Klinik für psychische Gesundheit, entschied sich für die Implementierung von Parallels RAS, nachdem es Probleme mit Citrix gab. Die Umstellung auf Parallels RAS gab KernBHRS Zugang zu umfassenden Funktionen wie Serverlastausgleich, Netzwerklastausgleich und Anwendungsveröffentlichung. Das IT-Team war beeindruckt davon, wie schnell die Implementierung und Verwaltung des „leistungsstarken Satzes an Virtualisierungs-Tools“ durch Parallels RAS erfolgt ist.

Weitere Infos

Das in Florida ansässige Unternehmen Bay Dermatology and Cosmetic Surgery musste seine IT-Infrastruktur verbessern, die für die Endbenutzer nur unzureichend funktionierte. Die Komplexität von Citrix erlaubte es der Bay Dermatologie nicht, die Vorteile einer virtuellen Umgebung voll auszuschöpfen. Parallels RAS stellt eine überlegene Cloud-Konnektivitätsplattform bereit, die einfach zu verwalten und erschwinglich ist und mehr Tools und Skalierbarkeit bietet.

Weitere Infos

Verbunden bleiben

Dem medizinischen Personal sichere Echtzeitinformationen zur Verfügung stellen.

Sofortiger, kontinuierlicher Zugriff

Parallels RAS bietet medizinischen Mitarbeitern jederzeit zuverlässigen Zugriff auf ihre Anwendungen und Dateien. Praxis EMR, HER-Software, Lorenzo PRS und Bildbetrachter sind von überall her zugänglich. Der Lastausgleich bietet vollständige Redundanz, reduziert das Risiko von Ausfallzeiten und vermittelt gleichzeitig ein nahtloses Endbenutzererlebnis.

Sicherheitsfunktionen

Ersetzen Sie den Papierkram durch ein sicheres und unkompliziertes medizinisches IT-System, das es Gesundheitsorganisationen ermöglicht, von jedem Gerät und jedem Ort aus sicher auf EMRs zuzugreifen. Parallels RAS stärkt die Sicherheit durch Zentralisierung und Verwaltung des Datenzugriffs. Mit Funktionen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung, fortschrittlicher Filterung und angepassten Richtlinien wird die Einhaltung von Compliance-Vorschriften wie HIPAA und PCI-DSS erleichtert.

Single Sign-on und KI-basierter Sitzungsvorstart

Single Sign-on (SSO) ermöglicht kürzere Anmeldezeiten, indem die Verwaltung von Benutzeridentitäten verschiedener Organisationen ohne Freigabe der lokalen Identitätsdatenbank erfolgt. Durch die Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) sogt Parallels RAS dafür, dass Anwendungen bei Bedarf einsatzbereit sind, und steigert so die Effizienz. Medizinische Mitarbeiter müssen nicht darauf warten, dass die Anwendungen auf ihren Desktops morgens erst geladen werden, sondern können sofort mit der Arbeit beginnen.

Steigern Sie die Performance der IT im Gesundheitswesen

Vereinfachen Sie medizinische IT durch einen zentralen und sicheren Ansatz zur Verwaltung von Software und Daten.

Zentrale Steuerung

Mit Parallels RAS können Administratoren die IT-Infrastruktur von einer einzigen Konsole aus verwalten. IT-Mitarbeiter können alle verfügbaren Aufgaben ausführen, z. B. Server bereitstellen, Anwendungen und Desktops veröffentlichen, Ressourcen überwachen, angeschlossene Geräte verwalten, Helpdesk-Unterstützung leisten und Sicherheitsrichtlinien festlegen.

Infrastruktur nach oben oder unten skalieren

IT-Infrastrukturen im medizinischen Bereich können durch automatische Bereitstellung und automatische Skalierungsfunktionen nach oben oder unten skaliert werden. Parallels RAS kann basierend auf vordefinierten Kriterien Windows-Server dynamisch erstellen, entfernen, freigeben und Lasten ausgleichen. Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen verbringen daher weniger Zeit mit technischen Aspekten des System und können sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren.

Universal Printing

Parallels RAS Universal Printing ist sofort einsatzbereit und einfach zu bedienen. Es steigert die Druckleistung und verkürzt die Reaktionszeit, wenn Kliniker lokale Drucker mit Desktops auf Serverbasis oder virtuellen Anwendungen verwenden. Das medizinische Personal kann direkt auf seinen lokalen Druckern drucken, ohne lokale Druckertreiber installieren zu müssen.