Parallels RAS-Konsole
- Zentrale Steuerung

Die Parallels RAS-Konsole ist eine Windows-Anwendung, mit der Administratoren eine Parallels RAS-Serverfarm-Infrastruktur konfigurieren und verwalten können.

Die IT-Abteilung kann alle verfügbaren Aufgaben wie die Bereitstellung von Servern, die Veröffentlichung von Anwendungen und Desktops, die Überwachung von Ressourcen, die Verwaltung angeschlossener Geräte, die Bereitstellung von Helpdesk-Unterstützung und die Definition von Sicherheitsrichtlinien in einem einzigen Fenster ausführen.

Mandantenfähigkeit

Mit der Parallels RAS-Konsole können Sie mühelos mehrere Kunden (Mandanten) verwalten. Teilen Sie Standardkomponenten wie Gateways und Load Balancer, um die Ressourcennutzung zu maximieren und gleichzeitig die Kundendaten isoliert und sicher zu halten.

Granulare Berechtigungen für Administratoren

Die Registerkarte Site-Info bietet ein interaktives Dashboard, das einen Überblick über den Status der Site-Komponenten gibt, der durch farbige Kästchen leicht erkennbar ist. Ein Ampel-Farbcode (grün, orange und rot) kann anhand von Parametern wie CPU-Auslastung, Benutzer und Status des Publishing Agent (PA) konfiguriert werden. Anhand der farbigen Kästchen, die auf Einzel- oder Gruppenebene angezeigt werden, lässt sich sofort der Zustand der Site-Komponente ablesen. Wenn beispielsweise ein Wert einer Agent-Komponente nicht im grünen Bereich liegt, wird die gesamte Gruppe rot. Zusätzlich wurde die Registerkarte „Farm Design“ aus dem Menü (auf der linken Seite) in die Registerkarte „Site“ verschoben.

Änderungen rückgängig machen und verfolgen

Mit der Parallels RAS-Konsole können Administratoren Änderungen in der Serverfarm rückgängig machen und verfolgen. IT-Administratoren können durch das Einstellungsaudit scrollen und jede Änderung in der Serverfarm einsehen und in einen früheren Zustand zurückversetzen. Die Suche in der Liste kann durch die Anwendung von Filtern erleichtert werden.

Site-Ansicht

Die Registerkarte Site-Info bietet ein interaktives Dashboard, das einen Überblick über den Status der Site-Komponenten gibt, der durch farbige Kästchen leicht erkennbar ist. Ein Ampel-Farbcode (grün, orange und rot) kann anhand von Parametern wie CPU-Auslastung, Benutzer und Status des Publishing Agent (PA) konfiguriert werden. Anhand der farbigen Kästchen, die auf Einzel- oder Gruppenebene angezeigt werden, lässt sich sofort der Zustand der Site-Komponente ablesen. Wenn beispielsweise ein Wert einer Agent-Komponente nicht im grünen Bereich liegt, wird die gesamte Gruppe rot. Zusätzlich wurde die Registerkarte „Farm Design“ aus dem Menü (auf der linken Seite) in die Registerkarte „Site“ verschoben.

Erweiterte Systembenachrichtigungen mit der Möglichkeit zur Bereitstellung von Skripten

IT-Administratoren können automatisierte Triggerbenachrichtigungen entsprechend den Leistungsindikatoren wie Grace Period, CPU-Auslastung und mehr einstellen. Darüber hinaus können sie selbst ausgeführte benutzerdefinierte Skripte festlegen, wenn ein konfigurierter Wert außerhalb des vordefinierten Bereichs liegt.

CPU-Auslastung
Toleranzfrist
Scripts bereitstellen

Webbasierte Konsole (Helpdesk)

Zusätzlich zur standardmäßigen Windows-basierten Anwendung bietet Parallels RAS eine webbasierte Konsole. Es bietet IT-Administratoren mehr Flexibilität und ermöglicht die Überwachung und Durchführung von Verwaltungsaufgaben wie z. B.:

Sitzung zurücksetzen
Prozesse beenden
Benutzersitzung von jedem Webbrowser aus abmelden

Darüber hinaus können Helpdesk-Mitarbeiter über diese webbasierte Konsole Fehler bei Anwendersitzungen beheben. Administratoren können die Parallels RAS-Serverfarm verwalten und die Benutzer von jedem HTML5-Browser aus unterstützen.

Server Tools der Parallels RAS-Konsole

Parallels RAS ermöglicht den sofortigen Zugriff auf einen vordefinierten Satz von Verwaltungstools direkt von der Parallels RAS-Konsole aus, wie z. B. Netzwerk-Utilities (Netstat/Telnet zu und von Hosts), Windows Service Management Console, Neustart-/Abschaltaktionen und vieles mehr.

Greifen Sie auf vorkonfigurierte Verwaltungstools auf Ihren Servern zu und führen Sie diese direkt von der Parallels RAS-Konsole aus – auch benutzerdefinierte Tools können implementiert werden! Zentralisieren, optimieren und beschleunigen Sie die Wartung des Parallels RAS-Serverfarm-Servers einfach über die Konsole.

Weitere Infos

Parallels RAS-Template

IT-Administratoren können die RAS-Vorlagen nutzen, um virtuelle Arbeitsbereiche automatisch und spontan zu generieren und bereitzustellen und On-Demand-Virtualdesktops oder RD-Sitzungshosts zu erstellen.

Nachdem eine RAS-Vorlage erstellt wurde, kann das IT-Team sofort mehrere VMs bereitstellen, indem es einfach die Vorlage auswählt und die Anzahl der VMs eingibt. Erstellen Sie einmalig einen virtuellen Desktop und replizieren Sie ihn beliebig oft.

Weitere Infos

Gerätemanagement

Administratoren können den Status und die Sitzungen jedes angeschlossenen Windows-Betriebssystem-Geräts überwachen und so eine zentrale Verwaltung und die Planung des Energiezyklus (Ein/Aus, Neustart und Herunterfahren) ermöglichen.

  • Desktop ersetzen – Verhindern Sie, dass Benutzer Systemeinstellungen ändern oder neue Anwendungen installieren. Ersetzen Sie den Windows-Desktop durch den Parallels Client, um das Windows-Betriebssystem in ein Thin-Client-ähnliches Betriebssystem zu konvertieren, ohne das Betriebssystem zu ersetzen. Der Benutzer kann dann Anwendungen nur aus dem Parallels Client bereitstellen und der Administrator erhält eine umfassendere Kontrolle über die verbundenen Geräte. Darüber hinaus verhindert der Kiosk-Modus nur dann, dass der Benutzer das Ein- und Ausschalten der Stromversorgung durchführt, wenn dies aktiviert ist.
  • Shadowing – Administratoren können vollen Zugriff auf einen Windows-Desktop auf dem Gerät erhalten und lokal auf dem Gerät laufende Anwendungen sowie alle von Parallels RAS veröffentlichten Remote-Anwendungen steuern.