Neue Funktionen in Parallels RAS 18.2

Parallels® Remote Application Server (RAS) 18.2 optimiert die Ressourcen, verbessert den Ablauf von Benutzersitzungen, unterstützt die neuesten Betriebssysteme und bietet neue Verwaltungsfunktionen, die die IT-Produktivität steigern.

Andere bemerkenswerte Funktionen von Parallels RAS 18.2:

  • Parallels RAS-Berichterstattung: Neue und erweiterte Berichte
  • Webbasiertes Verwaltungsportal: Neue Verwaltungsfunktionen
  • Verbesserte Unterstützung für hyperkonvergente Anbieter
Weitere Funktionen ansehen

Optimales Routing

Parallels RAS 18.2 optimiert den Datenfluss von Benutzersitzungen, was besonders in Unternehmen mit mehreren Rechenzentren an unterschiedlichen geografischen Standorten nützlich ist. IT-Administratoren können die bevorzugte Route beim Tunneling der Benutzersitzung zwischen dem Endgerät und den veröffentlichten Ressourcen festlegen.

Durch den Einsatz von optimalem Routing sind Unternehmen in der Lage:

  • Verbesserte Benutzererfahrung für Mitarbeiter zu bieten.
  • Den Netzwerkverkehr und die damit verbundenen Kosten zu reduzieren.
  • Ressourcen effizient zu nutzen, um Platz für andere Dienste im Netzwerk zu schaffen.

Administratoren können das optimale Routing für jede Art von veröffentlichten Ressourcen wie Anwendungen, Desktop-Dateien und Ordner konfigurieren. Jede veröffentlichte Ressource in derselben Parallels RAS-Site kann für Benutzer verfügbar gemacht werden, unabhängig davon, wo sich die Ressource befindet.

Bisher wurde der Datenverkehr der Benutzersitzung durch dasselbe Parallels Secure Client Gateway getunnelt, das auch die erste Verbindungsanfrage bearbeitet hat. Bei optimalem Routing kann jedoch ein anderes als das für die ursprüngliche Verbindungsanforderung verwendete Secure Client Gateway benutzt werden, das sich sogar an einem anderen geografischen Standort befinden könnte.

Darüber hinaus funktioniert optimales Routing unabhängig von den Komponenten der vorderen Zugriffsebene, die für die Verbindung und den Tunnel der Benutzersitzungen in Parallels RAS verwendet werden. Zu solchen Zugriffsebenen gehören Secure Client Gateways, virtuelle Server mit High Availability Load Balancing (HALB) oder sogar Load Balancer von Drittanbietern.

Parallels Client: Unterstützung für die neuesten Betriebssysteme

Der Parallels Client unterstützt jetzt die folgenden Client-seitigen Betriebssysteme:

  • Microsoft Windows 11
  • Apple macOS 12 Monterey (Intel und M1)
  • iOS 15 und iPadOS 15

Unternehmen mit Bring Your Own Device (BYOD)- und Choose Your Own Device-Richtlinien (CYOD) können Endnutzern, die über die neuesten Betriebssysteme verfügen, nahtlose Remote-Anwendungen und Desktops zur Verfügung stellen. So können Unternehmen problemlos auf dem neuesten Stand bleiben und es werden Verzögerungen aufgrund von Migrationsprozessen vermieden.

Parallels HTML5 Client: Native Zwischenablage-Erfahrung

Verbessern Sie das Benutzererlebnis und die Produktivität mit der aktualisierten Zwischenablage im Parallels HTML5 Client.

Bei der Bearbeitung von Dokumenten in veröffentlichten Anwendungen auf ihrem Browser können Benutzer jetzt Text von einer Remote-Sitzung auf ihr Gerät kopieren, ausschneiden und einfügen (und umgekehrt), und zwar über das Kontextmenü oder bekannte Tastenkombinationen wie z. B.:

  • Windows: Strg+C, Strg+X und Strg+V
  • Mac: Cmd+C, Cmd+X and Cmd+V

Die neue Funktion wird von Chromium-basierten Browsern vollständig unterstützt.

Bemerkenswerte Funktionen

Parallels RAS 18.2 bietet erweiterte und neue vordefinierte Berichte, die IT-Teams bei der Verwaltung von Parallels RAS-Umgebungen und Benutzersitzungen unterstützen, sowie neue Funktionen für das webbasierte Verwaltungsportal.